TU Darmstadt / ULB / TUprints

Untersuchung des Zusammenhangs von Einsatzkräfteanzahl und Einsatzerfolg bei Flugzeugunfällen mittels kybernetischer Risikoanalyse

Münch, Marc :
Untersuchung des Zusammenhangs von Einsatzkräfteanzahl und Einsatzerfolg bei Flugzeugunfällen mittels kybernetischer Risikoanalyse.
Technische Universität, Darmstadt
[Ph.D. Thesis], (2015)

[img]
Preview
Text
Untersuchung des Zusammenhangs von Einsatzkräfteanzahl und Einsatzerfolg bei Flugzeugunfällen mittels kybernetischer Risikoanalyse.pdf
Available under Creative Commons Attribution Non-commercial No-derivatives 3.0 de.

Download (3MB) | Preview
Item Type: Ph.D. Thesis
Title: Untersuchung des Zusammenhangs von Einsatzkräfteanzahl und Einsatzerfolg bei Flugzeugunfällen mittels kybernetischer Risikoanalyse
Language: German
Abstract:

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit Flugzeugunfällen. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen die Abläufe, die sich an einen Unfall anschließen, insbesondere die Maßnahmen der Einsatzkräfte. Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung einer Methode, die in der Auseinandersetzung zwischen wirtschaftlichen Interessen (eines Unternehmens oder einer behördlichen Dienststelle) einerseits und dem gesetzlichen und individuellen Anspruch auf optimale Rettung von Menschenleben andererseits eine objektive und wissenschaftlich fundierte Antwort auf die Frage nach der optimalen Anzahl an Einsatzkräften gibt. Maßgeblich ist dabei die sichere Bewältigung von Unfällen bei gleichzeitiger wirtschaftlicher Vertretbarkeit insbesondere der Anzahl an vorgehaltenen Einsatzkräften.

Auf Grund der geringen Anzahl an Flugzeugunfällen entfällt die Möglichkeit einer rein statistischen Auswertung. Als Lösungsansatz wird daher eine Kombination aus Risikoanalyse und zellulären Automaten gewählt. Das Ergebnis ist ein kybernetisches System. Es erlaubt die Modellierung von Schadensfällen, die nicht ausschließlich auf technischen Regelkreisläufen basieren, sondern Elemente enthält, die (zum Teil) entscheidungsfähig sind, lageabhängig agieren und sich wechselseitig beeinflussen. Damit können dynamische Abläufe wie menschliches Handeln (z. B. Taktik der Einsatzkräfte, Verhalten der Flugzeuginsassen) und Schadensentwicklung (z. B. Ausbreitung von Feuer und Rauch) hinreichend berücksichtigt werden. Daneben werden alle weiteren relevanten Parameter eines Flugzeugunfalls definiert und systematisiert aufgeführt. Dies beinhaltet Aspekte der Schadenslage (z. B. Standort), des Unfallobjektes (z. B. Flugzeugtyp, Passagierzahl) und der Einsatzbedingungen (z. B. Wetter, Tageszeit). Ebenso werden ihre Eintrittshäufigkeiten und die möglichen Auswirkungen auf den Einsatzverlauf quantifiziert.

Mit Hilfe eines Computerprogramms können alle relevanten Konstellationen unter Berücksichtigung der zuvor identifizierten Wechselwirkungen simuliert werden. Diese Berechnungen werden für unterschiedliche Anzahlen an Einsatzkräften vorgenommen. Aus den Ergebnissen lässt sich der Einfluss der Einsatzkräfteanzahl auf den Einsatzerfolg ablesen.

Alternative Abstract:
Alternative AbstractLanguage
The present thesis deals with aircraft accidents. It focuses on the procedures resulting from an accident, emphasizing the measures of the emergency staff ( firefighting and rescue staff). The thesis is aiming at the development of a method, which gives an objective and scientifically based answer to the search for the optimum number of emergency staff members, in between two conflicting poles: economical interests, e.g. of a company or an administrative office on the one hand, legal and individual claim on optimal rescue on the other hand. Decisive at any rate is the sure handling of accidents while being economically justifiable especially regarding the provided number of emergency staff members. Due to the low number of aircraft accidents a pure statistical evaluation is inapplicable. Instead for solving the problem a combination of risk analysis and cellular machine is chosen as ansatz. This leads to the result of a cybernetic system. This system permits to model cases of damages, which are not exclusively based on technical control circuits, but encompasses elements, which are (partly) able to decide self-governed, act according to the specific situation and interact reciprocally with each other. Thus dynamical processes like human action (e.g. the tactics of emergency staff, the behavior of aircraft passengers) and the evolution of damages (e.g. the dispersion of fire and smoke) can be taken into account sufficiently. Besides all other relevant parameters of an aircraft accident are defined and scheduled systematically. This includes aspects concerning the situation of damage (e.g. the location), the item of damage (e.g. type of aircraft, number of passengers) and the conditions of the operations (e.g. weather, time of day). Equally quantified are their frequencies of occurrence and possible consequences for the evolution of the operations. In consideration of all beforehand identified interactions all relevant constellations can be simulated by means of a computer program. These calculations are conducted for varying numbers of emergency staff. The influence of the number of emergency staff on the success of operations can be read out of the results. English
Place of Publication: Darmstadt
Uncontrolled Keywords: Flughafen, Flugzeug, LFZ, Risiko, Zelluläre Automaten, Unfall, Brand, Feuerwehr, Einsatzkräfte, Personal, ICAO, Annex 14, EASA
Alternative keywords:
Alternative keywordsLanguage
airport, aircraft, risk, cellular machine, accident, fire, fire brigade, emergency staff, staff, ICAO, Annex 14, EASAEnglish
Classification DDC: 600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften > 600 Technik
600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften > 620 Ingenieurwissenschaften
Divisions: 13 Faculty of Civil and Environmental Engineering
13 Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften > Institute of Transportation
13 Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften > Institute of Transportation > Road Engineering
Date Deposited: 23 Mar 2015 09:08
Last Modified: 23 Mar 2015 09:08
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-44554
Referees: Bald, Prof. Dr. J. Stefan and Rüppel, Prof. Dr. Uwe
Refereed: 21 March 2014
URI: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/4455
Export:
Actions (login required)
View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year