TU Darmstadt / ULB / TUprints

Management of IS Outsourcing Relationships – A Dyadic Analysis of Antecedents and Consequences of Dependencies and Power

Kaiser, Jasmin :
Management of IS Outsourcing Relationships – A Dyadic Analysis of Antecedents and Consequences of Dependencies and Power.
Technische Universität, Darmstadt
[Ph.D. Thesis], (2014)

[img]
Preview
Text
PhdThesis_Kaiser_ManagementofISOutsourcingRelationships.pdf
Available under Only rights of use according to UrhG.

Download (2MB) | Preview
Item Type: Ph.D. Thesis
Title: Management of IS Outsourcing Relationships – A Dyadic Analysis of Antecedents and Consequences of Dependencies and Power
Language: English
Abstract:

Many companies today rely heavily on specialized information technology (IT) suppliers for fulfilling their IT demands. However, external provision, i.e., outsourcing, of IT services is a risky endeavor, and expectations are frequently not met. This dissertation addresses the challenge of successfully managing outsourcing relationships between clients and IT suppliers.

The dissertation begins by presenting results from a multiple case study that analyzes the organizational design of the management of supplier relations in the IT organizations of five client companies. These results contribute to research in this area and show IT decision makers on the client side efficient ways of organizing the ‘client-supplier interface’.

Special attention is paid to the risks associated with outsourcing arrangements that should be addressed as part of successful relationship management. From a client’s perspective, excessive dependence on the IT supplier is viewed as a major outsourcing hazard. However, research from related disciplines suggests not only analyzing a client’s dependence but also incorporating the supplier’s dependence on the client in a dyadic exchange relationship. Differences between the dependency levels of the client and the supplier can lead to a power advantage for one party that can then be used to the detriment of the dependence-disadvantaged party.

The dissertation investigates different dependence and power constellations in outsourcing relationships using a case study approach. The investigation results in conceptualizations and measurement instruments for client and supplier dependence in outsourcing relationships. The dissertation ends with a large-scale empirical survey that analyzes the effects of different combinations of dependencies and power use on the contractual partners’ satisfaction with the exchange performance. Taken together, the results advance knowledge about the successful management of outsourcing relationships and, more specifically, they enable clients and IT suppliers to capture and optimize dependence relations.

Alternative Abstract:
Alternative AbstractLanguage
Aufgrund vieler ökonomischer Vorteile ist die teilweise bis vollständige Fremdvergabe der Unternehmens-IT (IT-Outsourcing) heute integraler Bestandteil unternehmerischer Praxis. Mit IT-Outsourcing gehen aber auch Risiken einher und häufig werden die Erwartungen an solche Vorhaben nicht erfüllt. Diese Dissertation widmet sich der Herausforderung eines erfolgreichen Managements von Outsourcing-Beziehungen zwischen Kunde und IT-Anbieter. Zunächst werden Ergebnisse einer Fallstudie in IT-Organisationen von fünf Kundenunternehmen vorgestellt, die hinsichtlich der organisatorischen Ausgestaltung des Beziehungsmanagements zu IT-Anbietern untersucht wurden. Die Ergebnisse liefern einen Beitrag zur Forschung in diesem Bereich und zeigen IT-Entscheidern auf Kundenseite Möglichkeiten zur effizienten Gestaltung der „Kunden-Anbieter-Schnittstelle“ auf. Da ein erfolgreiches Management von Outsourcing-Beziehungen insbesondere deren Risiken berücksichtigen sollte, wird diesem Aspekt in der Arbeit besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Aus Kundensicht gilt eine Abhängigkeit vom IT-Anbieter als eines der größten Risiken. Doch Arbeiten aus verwandten Forschungsdisziplinen legen nahe, nicht nur die Kundenabhängigkeit sondern auch die umgekehrte Abhängigkeit des Anbieters vom Kunden in einer dyadischen Austauschbeziehung zu betrachten. So können Unterschiede in den Abhängigkeiten beider Parteien insbesondere zu einem Machtvorteil einer Partei führen, welcher zum Nachteil der abhängigeren Partei genutzt werden kann. Die vorliegende Dissertation untersucht verschiedene Abhängigkeits- und Machtkonstellationen in Outsourcing-Beziehungen mit einem Fallstudienansatz. Es werden Konzeptualisierungen der Kunden- und Anbieterabhängigkeit sowie Vorschläge zu deren Messung im Kontext des IT-Outsourcings erarbeitet. Der letzte Teil der Dissertation untersucht in einer großzahligen, empirischen Umfrage den Einfluss unterschiedlicher Abhängigkeitskonstellationen sowie der Nutzung von Machtpositionen auf die Zufriedenheit der Parteien mit der Geschäftsbeziehung. Zusammenfassend leisten die Ergebnisse einen Erkenntnisbeitrag zum erfolgreichen Management von IT-Outsourcing-Beziehungen und unterstützen Kunden und IT-Anbieter insbesondere bei der Erfassung und Optimierung der Abhängigkeitsverhältnisse. German
Place of Publication: Darmstadt
Uncontrolled Keywords: outsourcing relationships, information systems, dyadic, power, client dependence, supplier dependence, case study, survey
Classification DDC: 300 Sozialwissenschaften > 330 Wirtschaft
Divisions: 01 Law and Economics
01 Law and Economics > Betriebswirtschaftliche Fachgebiete
01 Law and Economics > Betriebswirtschaftliche Fachgebiete > Information Systems
Date Deposited: 20 Feb 2014 10:53
Last Modified: 20 Feb 2014 10:53
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-38048
Referees: Buxmann, Prof. Dr. Peter and Hinz, Prof. Dr. Oliver
Refereed: 24 January 2014
URI: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/3804
Export:
Actions (login required)
View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year