TU Darmstadt / ULB / TUprints

Mechanical and Thermal Properties of SiOC-based Glasses and Glass Ceramics

Stabler, Christina :
Mechanical and Thermal Properties of SiOC-based Glasses and Glass Ceramics.
Technische Universität, Darmstadt
[Ph.D. Thesis], (2019)

[img]
Preview
Text
Dissertation_Christina_Stabler_ULB.pdf - Accepted Version
Available under CC-BY-SA 4.0 International - Creative Commons, Attribution Share-alike.

Download (28MB) | Preview
Item Type: Ph.D. Thesis
Title: Mechanical and Thermal Properties of SiOC-based Glasses and Glass Ceramics
Language: English
Abstract:

Polymer-derived silicon oxycarbides (SiOC) exhibit improved mechanical properties in comparison to vitreous silica, a unique crystallization resistance and excellent stability in harsh environments. Consequently, silicon oxycarbides are potential candidates for high- temperature applications, for example in ceramic heaters, high-temperature reactors, combustion engines or as part of thermal protection systems. For these applications, the precise knowledge of the mechanical properties like hardness, elasticity and creep, but also of the thermal properties like thermal conductivity and thermal expansion is of paramount interest. In the present study the intrinsic mechanical and thermal properties of silicon oxycarbides were systematically assessed in order to obtain a fundamental understanding concerning the relationship between their phase composition, microstructure and properties. Therefore, a SiOC glass and a series of SiOC glass ceramics with varying compositions were synthesized and carefully characterized. It is demonstrated that the concept of phase separation (i.e. glass vs. glass ceramic) is important in SiOC materials. It has a large impact on thermal expansion, thermal transport and the activation volume carrying deformation at high temperatures (as expressed by the activation energy for creep). Furthermore, it is shown, that upon the proper choice of composition and microstructure, tailored mechanical and thermal properties can be realized within the SiOC system: (i) Increasing amounts of Si-C bonds in SiOC glasses or β-SiC nanoparticles in SiOC glass ceramics leads to an increase of Young’s modulus, indentation hardness, creep resistance and viscosity due to an increase of the glass network connectivity in SiOC glasses and the homogeneous distribution of β-SiC nanoparticles with good mechanical properties, respectively. On the other hand, the incorporation of Si-C bonds reduces the thermal transport in SiOC glasses as lower mass fractal networks and defects/oxygen vacancies are formed. However, amounts > 20 vol.% β-SiC nanoparticles lead to an increase of the thermal transport in SiOC glass ceramics. (ii) The high aspect ratio segregated carbon phase leads to a significant increase in thermal transport as well as in thermal expansion of SiOC materials already for small amounts. It has a moderate influence on Young’s modulus (decrease), creep resistance and viscosity (increase) in comparison to Si-C bonds/β-SiC nanoparticles, whereas hardness remains unbiased. The segregated carbon phase is responsible for the enhanced anelastic recovery of SiOC glass ceramics.

Alternative Abstract:
Alternative AbstractLanguage
Polymer-abgeleitete Siliziumoxycarbide (SiOC) verfügen über verbesserte mechanische Eigenschaften im Vergleich zu Kieselglas, eine einzigartige Resistenz gegenüber Kristallisation und eine hervorragende Stabilität in aggressiven Milieus. Sie stellen daher potenzielle Materialien für die Verwendung in Hochtemperatur-Anwendungen dar, z.B. in keramischen Heizelementen, Hochtemperatur-Reaktoren, Verbrennungsmotoren oder als Teil von Wärmedämmschichten. Für diese Anwendungen ist die umfassende Kenntnis der mechanischen Eigenschaften wie Härte, Elastizität und Kriechverhalten, sowie der thermischen Eigenschaften wie Wärmeleitfähigkeit und thermische Ausdehnung von fundamentalem Interesse. In der vorliegenden Arbeit wurden die intrinsischen mechanischen und thermischen Eigenschaften von Siliziumoxycarbiden ermittelt, um ein tiefgreifendes Verständnis der Wechselwirkung zwischen deren Phasenzusammensetzung und Mikrostruktur und deren Eigenschaften zu erhalten. Um dies zu erreichen, wurde ein SiOC Glas sowie eine Reihe von SiOC Glaskeramiken unterschiedlicher Zusammensetzungen synthetisiert und sorgfältig charakterisiert. Die Studie zeigt, dass der Vorgang der Phasenseparation (Übergang von Glas zu Glaskeramik) von großer Bedeutung in SiOC Materialien ist. Die Phasenseparation hat einen großen Einfluss auf die thermische Ausdehnung, den thermischen Tramsport und das Aktivierungsvolumen der plastischen Deformation (ausgedrückt durch die Aktivierungsenergie des Kriechens). Die Studie verdeutlicht zudem, dass maßgeschneiderte mechanische und thermische Eigenschaften im SiOC System durch eine geeignete Wahl der Zusammensetzung und Mikrostruktur erzielt werden können: (i) Höhere Anteile von Si-C Bindungen in SiOC Gläsern bzw. β-SiC Nanopartikeln in SiOC Glaskeramiken führen aufgrund von zunehmender Vernetzung des Glasnetzwerks bzw. der homogenen Verteilung von β-SiC Nanopartikeln mit guten mechanischen Eigenschaften zur Erhöhung von Elastiziätsmodul, Indentationshärte, Kriechwiderstand und Viskosität. Andererseits wird der thermische Transport durch den Einbau von Si-C Bindungen in SiOC Gläsern durch die Ausbildung von niedrig massenfraktalen Netzwerken und Defekten/Sauerstofffehlstellen verringert. Jedoch bewirken Volumenanteile von > 20 % an β-SiC Nanopartikeln einen Anstieg des thermischen Transports in SiOC Glaskeramiken. (ii) Der segregierte Kohlenstoff weist ein hohes Aspektverhältnis auf und daher führen bereits geringe Volumenanteile zu einer signifikanten Erhöhung des thermischen Transports sowie der thermischen Ausdehnung in SiOC Materialien. Er hat einen moderaten Einfluss auf Elastizitätsmodul (Erniedrigung), Kriechwiderstand und Viskosität (Erhöhung) im Vergleich zu Si-C Bindungen/β-SiC Nanopartikeln, wohingegen die Härte nicht beeinflusst wird. Der segregierte Kohlenstoff ist verantwortlich für die verstärkte anelastische Erholung der Verformung der SiOC Glaskeramiken.German
Place of Publication: Darmstadt
Classification DDC: 500 Naturwissenschaften und Mathematik > 500 Naturwissenschaften
600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften > 620 Ingenieurwissenschaften
Divisions: 11 Department of Materials and Earth Sciences > Material Science
11 Department of Materials and Earth Sciences > Material Science > Dispersive Solids
Date Deposited: 24 May 2019 09:14
Last Modified: 24 May 2019 09:14
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-86843
Referees: Ionescu, PD Emanuel and Heilmaier, Prof. Martin
Refereed: 11 February 2019
URI: https://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/8684
Export:
Actions (login required)
View Item View Item