TU Darmstadt / ULB / TUprints

Selbstreflexion im Studium: Entwicklung und Validierung eines Messinstruments bei Lehramtsstudierenden

Berger, Josephine (2022):
Selbstreflexion im Studium: Entwicklung und Validierung eines Messinstruments bei Lehramtsstudierenden. (Publisher's Version)
Darmstadt, Technische Universität,
DOI: 10.26083/tuprints-00020272,
[Ph.D. Thesis]

[img] Text
Dissertation_Berger_15.01.22.pdf
Available under: CC-BY-SA 4.0 International - Creative Commons, Attribution ShareAlike.

Download (1MB)
Item Type: Ph.D. Thesis
Status: Publisher's Version
Title: Selbstreflexion im Studium: Entwicklung und Validierung eines Messinstruments bei Lehramtsstudierenden
Language: German
Abstract:

Die vorliegende Forschungsarbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung und Validierung eines Fragebogens und eines Bewertungsschemas zur Erfassung von Selbstreflexion. Grundlage beider Messinstrumente bildete ein Reflexionsmodell, welches neben dem Reflexionsprozess auch die Bereitschaft zur Reflexion und den wahrgenommenen Reflexionserfolg abbildet. Der Modellansatz ermöglicht eine holistische Sicht auf Reflexion und grenzt sich hierdurch von bestehenden Modellen ab. Validiert wurde der Fragebogen mit Konzepten zu Lernstrategien, Selbstreflexion und Rumination. Eine konfirmatorische Faktorenanalyse konnte die sechs-faktorielle Struktur des Fragebogens für Selbstreflexion und Reflexionserfolg zufriedenstellend abbilden. Die Reliabilität wurde mit Cronbachs Alpha und McDonalds Omega überprüft. Insgesamt zeigten die Ergebnisse überwiegend gute bis exzellente Werte.

Zur Beurteilung des Reflexionsgehalts in schriftlichen Arbeiten wurde ein Bewertungsschema erstellt. Die Interrater-Reliabilität wurde durch drei Raterinnen überprüft und kann als sehr gut bezeichnet werden. Untersucht wurden e-Portfolios von Studierenden für Lehramt an Gymnasien, die das Begleitseminar während des ersten Schulpraktikums besuchten. Die e-Portfolios wurden anhand ihres Reflexionsgehalts vor und nach dem Schulpraktikum beurteilt. Hierbei konnte eine Steigerung der Reflexionsfähigkeit der Studierenden über die Messzeitpunkte gezeigt werden. Zusätzlich zu dieser Beurteilung, wurde auch der Fragebogen für Selbstreflexion und Reflexionserfolg eingesetzt. Die Reflexionswerte aus dem e-Portfolio und dem Fragebogen wiesen jedoch nur einen geringen Zusammenhang auf. Anhand des Fragebogens für Selbstreflexion und Reflexionserfolg wurde der Einfluss der Bildungsbiografie auf die Reflexionsfähigkeit von Studierenden für Lehramt an Gymnasien (LaG) und für berufliche Schulen (LaB) untersucht. LaB-Studierende zeigten hierbei im Vergleich zu LaG-Studierende einen ausgeprägteren Bezug zur Handlungsoptimierung, eine höhere Reflexionsbereitschaft und einen stärker wahrgenommenen Reflexionserfolg. Diese Studie demonstriert, dass mit dem Fragebogen für Selbstreflexion und Reflexionserfolg ein umfassender Beitrag zur Erhebung von Selbstreflexion im Studium gelungen ist.

Alternative Abstract:
Alternative AbstractLanguage

The present research work addresses the development and validation of a questionnaire and an evaluation scheme for the assessment of self-reflection. The basis for both measuring instruments is a reflection model which, in addition to the reflection process, also depicts the willingness to reflect and the perceived success of reflection. The model approach is intended to provide a holistic view of reflection and differentiate itself from existing models in this way. The questionnaire was validated with concepts on learning strategies, self-reflection and rumination. A confirmatory factor analysis was able to satisfactorily map the six-factorial structure of the self-reflection and reflective success questionnaire (SRR). Reliability was tested using Cronbach's alpha and McDonald's omega. Overall, the results shown were mostly good to excellent. For assessing reflective content in written assignments an evaluation scheme was established. Interrater reliability was established by three raters and can be described as very good. The e-portfolios of grammar school student teachers, who attended the accompanying seminar during the first school internship, were examined. The e-portfolios were evaluated regarding their reflective content before and after the school internship. An increase in the students’ ability to reflect could be shown across the measurement points. In addition to this evaluation, the self-reflection and reflective success questionnaire was also applied. However, the reflection scores from the e-portfolio and the questionnaire showed little correlation. By means of the questionnaire for self-reflection and reflection success, the influence of educational biography on the reflective ability of students for teaching at grammar schools (LaG) and for vocational schools (LaB) was investigated. Compared to LaG students, LaB students showed a more pronounced reference to action optimization, a higher willingness to reflect, and a stronger perceived reflective success. This study demonstrates that the self-reflection and reflective success questionnaire has succeeded in making a comprehensive contribution to the evaluation of self-reflection during studies.

English
Place of Publication: Darmstadt
Collation: 134 Seiten
Classification DDC: 100 Philosophie und Psychologie > 150 Psychologie
Divisions: 03 Department of Human Sciences > Institute for Psychology > Educational Psychology
Date Deposited: 28 Jan 2022 08:19
Last Modified: 28 Jan 2022 08:20
DOI: 10.26083/tuprints-00020272
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-202723
Referees: Schmitz, Prof. Dr. Bernhard ; Ziegler, Prof. Dr. Birgit
Date of oral examination: 13 December 2021
URI: https://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/20272
PPN:
Export:
Actions (login required)
View Item View Item