TU Darmstadt / ULB / TUprints

Fluglärm, Belästigung und Lebensqualität: Feldstudie (Querschnittsstudie) zum Einfluss von Fluglärm auf die Lärmbelästigung und Lebensqualität von Flughafenanrainern

Schreckenberg, Dirk :
Fluglärm, Belästigung und Lebensqualität: Feldstudie (Querschnittsstudie) zum Einfluss von Fluglärm auf die Lärmbelästigung und Lebensqualität von Flughafenanrainern.
Technische Universität, Darmstadt
[Ph.D. Thesis], (2019)

[img]
Preview
Text
Schreckenberg_2018_Fluglaerm-Belaestigung-Lebensqualitaet_181207_doppelseitigerDruck.pdf - Accepted Version
Available under CC-BY-SA 4.0 International - Creative Commons, Attribution Share-alike.

Download (3MB) | Preview
Item Type: Ph.D. Thesis
Title: Fluglärm, Belästigung und Lebensqualität: Feldstudie (Querschnittsstudie) zum Einfluss von Fluglärm auf die Lärmbelästigung und Lebensqualität von Flughafenanrainern
Language: German
Abstract:

In dieser Dissertation werden die Ergebnisse einer Feldstudie zur Wirkung von Fluglärm auf die Lärmbelästigung und Lebensqualität von Anwohnern im Umfeld des Flughafen Frankfurt beschrieben. Bei der Studie handelt es sich um im Jahr 2005 durchgeführte, vom Regionalen Dialogforum Flughafen Frankfurt beauftragte sogenannte RDF-Belästigungsstudie. In dieser Studie wurden 2312 Anwohnerinnen und Anwohner im Umfeld des Frankfurter Flughafens in persönlichen Interviews nach den Störungen und der Belästigung durch Fluglärm, der wahrgenommenen Wohnqualität, gesundheitsbezogenen Lebensqualität, Schlafqualität, Gesundheitsbeschwerden und diagnostizierten chronischen Erkrankungen gefragt. Ferner wurden die individuelle Lärmempfindlichkeit, Einstellungen zur Lärmquelle und zu als verantwortlich wahrgenommene Institutionen erhoben und soziodemographische Variablen erfasst. Eine Substichprobe von 200 Personen nahm zudem für vier aufeinanderfolgenden Tage an einer Vertiefungsstudie zur Erfassung stündlicher Fluglärmbelästigung mit Hilfe eines Handcomputers (Personal Digital Assistant) teil. Für die jeweilige Wohnadresse aller teilnehmenden Personen wurden Luftverkehrsgeräuschpegel sowie Straßen- und Schienenverkehrsgeräuschpegel berechnet. Es werden Expositions-Wirkungsbeziehungen zur Fluglärmbelästigung vorgestellt, der Einfluss von Fluglärm auf die Lebensqualität und die vermittelnden Funktionen der Fluglärmbelästigung und der individuellen Lärmempfindlichkeit dargestellt. Ferner werden Beziehungen zwischen nicht-akustischen Faktoren wie die Einstellung zur Lärmquelle und zu verantwortlichen Akteuren und der Fluglärmbelästigung aufgezeigt und diskutiert. Die Limitationen einer Querschnittsstudie wie der RDF-Studie im Hinblick auf Ableitung von Kausalaussagen werden vorgestellt und als Ausblick daraus ableitend das Studienkonzept der vom Umwelt- und Nachbarschaftshaus, Kelsterbach, in Auftrag gegebenen umfangreichen Verkehrslärmstudie NORAH (Noise-Related Annoyance, Cognition, and Health) beschrieben. Diese umfasst in den Jahren 2011-13 durchgeführte Längs- und Querschnittsuntersuchungen am Flughafen Frankfurt sowie den weiteren Flughäfen Berlin-Brandenburg, Köln/Bonn und Stuttgart, in denen mit sozio-akustischen, psychologischen, epidemiologischen, umwelt-und schlafmedizinischen Methoden die gesundheitsbezogenen Wirkungen von Flug-, Schienen- und Straßenverkehrslärm auf die Belästigung und Lebensqualität, den Schlaf, Blutdruck und Erkrankungsrisiken von Erwachsenen und die kognitive Leistunng und Lebensqualität von Kindern untersucht wurde. Erste Ergebnisse der NORAH-Studie werden vorgestellt.

Alternative Abstract:
Alternative AbstractLanguage
This doctorial thesis describes results of a field study on the impact of aircraft noise on noise annoyance and quality of life of residents living around Frankfurt Airport. The study is the so-called ‘RDF Annoyance Study’, commissioned by the Regional Dialogue Forum Airport and Region. In this study, 2312 residents living in the vicinity of Frankfurt Airport were asked in face-to-face interviews for their aircraft noise disturbances and annoyance, perceived residential quality, health-related quality of life, sleep quality, health complaints and diagnosed chronical health diseases. Furthermore, the individual noise sensitivity, attitudes towards the noise source and authorities perceived to be responsible as well as socio-demographic variables are assessed. A sub-study with 200 persons participated in an in-depth study on the assessment of hourly aircraft noise annoyance by means of a personal digital assistant. For the home address of each participant aircraft, road traffic, and railway sound levels were estimated. Results on response-relationships for aircraft noise annoyance, the impact of aircraft noise on quality of life and the mediating role of aircraft noise annoyance and the individual noise sensitivity are presented. In addition, the associations between non-acoustical factors such as attitudes towards the source and responsible agents and aircraft noise annoyance are shown and discussed. The limitations of a cross-sectional study such as the RDF study are presented with regard to causal conclusions. As an outlook, the concept of the comprehensive transportation noise study NORAH (Noise-Related Annoyance, Cognition, and Health) is introduced. The study is commissioned by the Centre for Environment and Neighbourhood, Kelsterbach. This study, conducted in the years 2011 to 2013, comprises a mix of longitudinal and cross-sectional sub-studies in communities around Frankfurt Airport and the airports Berlin-Brandenburg, Cologne/Bonn, and Stuttgart. The study includes socio-acoustical, psychological, epidemiological, environment and sleep medical methods in order to investigate the impact of aircraft, railway, and road traffic noise on adult’s annoyance, quality of life, sleep, blood pressure and risk of health diseases and on children’s cognitive performance and quality of life. First results of the NORAH study will be presented.English
Place of Publication: Darmstadt
Classification DDC: 100 Philosophie und Psychologie > 150 Psychologie
Divisions: 03 Department of Human Sciences > Institute for Psychology > Engineering psychology research group!
Date Deposited: 26 Feb 2019 14:24
Last Modified: 26 Feb 2019 14:24
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-84369
Referees: Vogt, Prof. Dr. Joachim and Ellermeier, Prof. Wolfgang
Refereed: 31 January 2019
URI: https://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/8436
Export:
Actions (login required)
View Item View Item