TU Darmstadt / ULB / TUprints

Reaktionsfähigkeit von Gebäudeteilen -Studie über die Anpassungsfähigkeit von Gebäuden-

Häger, Thomas :
Reaktionsfähigkeit von Gebäudeteilen -Studie über die Anpassungsfähigkeit von Gebäuden-.
Technische Universität, Darmstadt
[Ph.D. Thesis], (2017)

[img]
Preview
Dissertation Thomas Häger Reaktionsfähigkeit von Gebäudeteilen - Text (PDF)
Dissertation_Thomas Häger_Reaktionsfähigkeit.pdf - Accepted Version
Available under Only rights of use according to UrhG.

Download (25MB) | Preview
[img] Anhang Dissertation Thomas Häger Reaktionsfähigkeit - Text (PDF)
Dissertation_Thomas_Häger_Reaktionsfähigkeit_Anhang.zip - Accepted Version
Available under Only rights of use according to UrhG.

Download (312MB)
Item Type: Ph.D. Thesis
Title: Reaktionsfähigkeit von Gebäudeteilen -Studie über die Anpassungsfähigkeit von Gebäuden-
Language: German
Abstract:

Durch die Reaktionsfähigkeit von Gebäudeteilen (wie z.B. der schnellen Veränderung der Raumaufteilung oder das Auf-, An- oder Ausbauen) kann sich ein Gebäude den anthropogenen, gesellschafts- und umweltspezifischen Lebenszyklen anpassen.

Daraus können Handlungskonzepte entwickelt werden, die Gebäude flexibel machen.

Die in Bestandsgebäuden gespeicherten Ressourcen und darüber ihre Kostenersparnis gegenüber dem Abriss und Neubau, lassen sie nicht nur unter dem Nachhaltigkeitsgedanken mit Neubauten konkurrieren.

Der Spagat zwischen dem Wunsch nach einem dauerhaften Wohnverhältnis, einem „sicherem“ Heim und dem Veränderungswillen, kann durchaus gemacht und geschafft werden.

Im Wohnungsbaubestand liegt also in vielerlei Hinsicht ein gewaltiges Potential, welches neu aufgeschlüsselt, einen Zukunftsweg aufzeigt.

Dafür ist eine umfassende Bestandsanalyse im Zusammenhang mit der Entwicklung von Handlungskonzepten wesentlich.

Mit der Dissertation liegt eine umfassende Analyse des Berliner Baubestandes vor, mit einer klar entwickelten Bewertungs- und Analysestruktur sowie einer Diskussion zum Nachhaltigkeitsgedanken und lebenszyklusorientierter Planung.

Durch die Clusterisierung des Gebäudebestandes wird eine wesentliche Erleichterung in der Expertise von Bestandsgebäuden entwickelt, die auch Investoren und Maklern von Immobilien ohne aufwendige Gutachten eine schnelle und aussagekräftige Bewertung ermöglicht.

Weiterhin wird eine umfassende Dokumentation und Bewertung zu Flexibilitätskonzepten unter anderem über eine Auswertung zu Internationen Bauausstellungen dargelegt.

Zukünftige Konzepte für Bestands- und Wohnungsbauten werden diskutiert und analysiert.

Reaktionsfähigkeit von Gebäudeteilen – die Studie über die Anpassungsfähigkeit von Gebäuden.

Alternative Abstract:
Alternative AbstractLanguage
Due to the responsiveness of building parts (such as the rapid change of room layout or the installation), a building can adapt to anthropogenic, social and environmental life cycles. From this, action concepts can be developed that make buildings flexible. The resources stored in existing buildings and, moreover, their cost savings compared to the demolition and new construction, make them not only compete with new buildings under the concept of sustainability. The balancing act between the desire for a permanent housing relationship, a "safe" home and the will to change can certainly be made and managed. So in many respects there is a huge potential in the housing stock which, broken down, shows a future path. A comprehensive stock analysis in connection with the development of action concepts is essential for this. The dissertation provides a comprehensive analysis of the Berlin construction stock, with a clearly developed evaluation and analysis structure as well as a discussion on the concept of sustainability and life-cycle-oriented planning. By clustering the building stock, a substantial facilitation in the expertise of existing buildings is developed, which also allows real estate investors and realtors without complex appraisals a quick and meaningful valuation. Furthermore, a comprehensive documentation and assessment of flexibility concepts is presented, via an evaluation of international construction exhibitions. Future concepts for existing and residential buildings will be discussed and analyzed. Responsiveness of building parts - the study on the adaptability of buildings.English
Place of Publication: Darmstadt
Classification DDC: 700 Künste und Unterhaltung > 720 Architektur
Divisions: 15 Fachbereich Architektur > Fachgruppe C: Konstruktion > Entwerfen und Baugestaltung
Date Deposited: 13 Dec 2017 14:45
Last Modified: 13 Dec 2017 14:45
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-70060
Referees: Eisele, Prof. Dr. Johann and Lorch, Prof. Dr. Wolfgang
Refereed: 23 November 2017
URI: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/7006
Export:
Actions (login required)
View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year