TU Darmstadt / ULB / TUprints

Inwieweit ist die Einführung einer Finanztransaktionssteuer sinnvoll?

Weihe, Karsten and Knoll, Simon (eds.) :
Inwieweit ist die Einführung einer Finanztransaktionssteuer sinnvoll?
Weihe, Karsten and Knoll, Simon (eds.),
[Report], (2015)

[img]
Preview
Text
finanztransaktionssteuer_preprint_tuprints.pdf
Available under Creative Commons Attribution Share-alike 3.0 de.

Download (423kB) | Preview
Item Type: Report
Title: Inwieweit ist die Einführung einer Finanztransaktionssteuer sinnvoll?
Language: German
Abstract:

Unter einer Finanztransaktionssteuer versteht man eine Steuer auf börsliche und außerbörsliche Finanztransaktionen. Die Finanztransaktionssteuer soll den Handel mit Finanzvermögen wie Aktien, Anleihen, Derivaten, Devisen und Optionen regulieren. Bereits 1936 schlug John Maynard Keynes ein ähnliches Instrument für den Aktienmarkt und James Tobin 1978 für den Devisenmarkt vor. In Deutschland wird derzeit ein Steuersatz von 0,01 % - 0,1 % diskutiert. Bisher wurde aber in keinem Land oder Wirtschaftsraum eine solche Finanztransaktionssteuer eingeführt. Der vorliegende Beitrag erörtert die Frage ob die Einführung einer solchen Steuer sinnvoll ist.

Classification DDC: 000 Allgemeines, Informatik, Informationswissenschaft > 000 Allgemeines, Wissenschaft
300 Sozialwissenschaften > 320 Politik
300 Sozialwissenschaften > 330 Wirtschaft
300 Sozialwissenschaften > 380 Handel, Kommunikation, Verkehr
Divisions: 20 Department of Computer Science > Algorithmics
Date Deposited: 10 Sep 2015 11:52
Last Modified: 10 Sep 2015 11:52
Related URLs:
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-49616
URI: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/4961
Export:
Actions (login required)
View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year