TU Darmstadt / ULB / TUprints

Outsourcing des Propertymanagements als Professional Service. Eine Analyse der Partnerwahlfaktoren

Lüttringhaus, Sigrun :
Outsourcing des Propertymanagements als Professional Service. Eine Analyse der Partnerwahlfaktoren.
Technische Universität, Darmstadt
[Ph.D. Thesis], (2015)

[img]
Preview
Text
Dissertation Lüttringhaus Veröffentlichung.pdf
Available under Only rights of use according to UrhG.

Download (5MB) | Preview
Item Type: Ph.D. Thesis
Title: Outsourcing des Propertymanagements als Professional Service. Eine Analyse der Partnerwahlfaktoren
Language: German
Abstract:

Assetmanager, die das Wertsteigerungspotenzial ihrer Immobilienportfolios während der Haltephase nutzen wollen, sind auf ein professionelles Management der Liegenschaften angewiesen. Diese Immobilienmanagement-Dienstleistung wird zunehmend von einem externen Outsourcing-Partner bezogen. Anders als andere Bereiche ist jedoch vor allem das besonders praxisrelevante Propertymanagement-Outsourcing im wirtschaftswissenschaft-lichen Schrifttum bislang kaum erforscht. Diese Lücke sucht die vorliegende Arbeit zu schließen. Ziel der Abhandlung ist eine theoretisch fundierte Konzeption des Propertymanagement-Outsourcings als Professional Service, die um ein empirisch überprüftes Partnerwahlmodell zur Auswahl von Propertymanagement-Dienstleistern ergänzt wird. Zur Konturierung des Untersuchtungsgegenstandes wird das Propertymanagement zunächst als im Investoreninteresse durchgeführte und vorrangig für großvolumige Gewerbeimmobilien verrichtete Dienstleistung definiert. Sodann wird die komplexe und personalintensive Propertymanagement-Dienstleistung als Professional Service identifiziert und im Gefüge dieser Dienstleistungskategorie verortet. In einem nächsten Schritt werden die Charakteristika und Besonderheiten des Propertymanagement-Outsourcings als Professional Service herausgearbeitet. Auf Basis bestehender Partnerwahlmodelle und der Ergebnisse einer eigens für die Arbeit durchgeführten qualitativen Vorstudie wird das Partnerwahlmodell entwickelt. Die Überprüfung des Modells erfolgt mittels des varianzanalytischen Ansatzes mit der Partial-Least-Squares-Methode. Die Ergebnisse der quantitativen Erhebung untermauern erstens, dass das Propertymanagement sowohl von Auftraggeber- als auch von Dienstleisterseite als Professional Service verstanden und gelebt werden muss. Zweitens werden grundlegende Auswahlfaktoren für die Partnerwahl beim Propertymanagement-Outsourcing operationalisiert. Drittens werden die in der Literatur bereits für andere Fragestellungen etablierten Konstrukte Zufriedenheit mit dem Dienstleister und Loyalität gegenüber dem gewählten Dienstleister erstmals für das Propertymanagement-Outsourcing fruchtbar gemacht und bestätigt. Auf Basis der Ergebnisse werden schließlich konkrete Handlungsempfehlungen für die Praxis formuliert und ein Ausblick auf mögliche künftige Entwicklungen gewährt.

Alternative Abstract:
Alternative AbstractLanguage
Professional property management is essential for asset managers looking to increase both the value of and return on their real estate portfolios. Property management is, therefore, already being outsourced to a great extent. Unlike other fields prone to outsourcing such as IT, the outsourcing process relating to property management services remains unchartered territory in business studies literature. This treatise aims to fill this academic void by developing a theory-based concept of property management outsourcing supported by an empirically tested model for choosing property management services partners.For the purpose of this treatise, property management services are defined from an investor's point of view and are therefore limited to services relating to large commercial real estate assets. Moreover, property management is characterised as a professional as opposed to a generic service. Its classification as a professional service has far-reaching consequences for the entire outsourcing process. Based on the results of a preliminary qualitative study on the one hand and on existing models relating to the choice of service partners on the other, the treatise develops a special service partner selection model for property management outsourcing. This model is then verified by means of structural equation modelling (partial least squares method). The results of the quantitative survey show that the characterisation of property management as a professional service is the key to the success of the outsourcing relationship. Both, the service providers and their clients must first and foremost acknowledge that property management is a professional service that also has a variety of specific characteristics during the outsourcing process. Based on this premise, this treatise operationalises selection factors for the choice of service partners in property management outsourcing. Moreover, the relevance of pre-existing constructs such as satisfaction and loyalty to (the chosen) service provider for property management services is confirmed for the first time. On the basis of these findings, the treatise gives several practice-oriented recommendations for asset managers and property managers and discusses further possible developments.English
Place of Publication: Darmstadt
Classification DDC: 300 Sozialwissenschaften > 330 Wirtschaft
Divisions: 01 Law and Economics > Betriebswirtschaftliche Fachgebiete > Fachgebiet Immobilienwirtschaft und Baubetriebswirtschaftslehre
Date Deposited: 20 Apr 2015 09:24
Last Modified: 23 Apr 2015 11:45
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-44207
Referees: Pfnür, Prof. Dr. Andreas and Graubner, Prof. Dr. Carl-Alexander
Refereed: 16 February 2015
URI: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/4420
Export:
Actions (login required)
View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year