TU Darmstadt / ULB / tuprints

Properties of Rice Straw Cementitious Composite

Morsy, Mohamed Ibrahim Nasr :
Properties of Rice Straw Cementitious Composite.
TU Darmstadt, Darmstadt, Germany
[Ph.D. Thesis], (2011)

[img]
Preview
Diss-Morsy-2011 - PDF
Dissertation_Morsy_2011.pdf
Available under Simple publication rights for ULB.

Download (11Mb) | Preview
Item Type: Ph.D. Thesis
Title: Properties of Rice Straw Cementitious Composite
Language: English
Abstract:

Utilization of rice straw as a building material is the main aim of this work. The study is divided into four divisions; study the effect of treatments on the constituents and tensile properties of rice straw, hydration of rice straw with Portland cement, development of high content fly ash cementitious binder, and determination physical and mechanical properties of straw fly ash cementitious binder composites. Treating rice straw with 1% NaOH solution, it is classified as a filler or reinforcement for cementitious building materials. Whereas, the addition of 6% CaCl2 to the mixture improves the compatibility due to the decrease of the inhibitor effect of soluble materials. An acceleration of the cement hydration process can be observed. On the other hand, optimum curing temperature will be given during the first 24 hours at 85oC for all the studied systems. Fly ash -calcium hydroxide- gypsum- cement mixture with 70%:3.5%:7%:19.5% weight ratio results in the highest compressive strength (50 MPa at 28 days). According to compressive strength and flexural strength data, rice straw cementitious mixture could be classified as carrying material for making bricks with straw content up to 10 %.

Alternative Abstract:
Alternative AbstractLanguage
Die vorliegende Dissertation befasst sich mit der Erforschung der Verwendung von Reisstroh als Baustoff. Die durchgeführten Forschung wurde in 4 Abschnitte unterteilt: Untersuchungen zum Einfluss der Aufbereitung auf die Beschaffenheit und Zugfestigkeit von Reisstroh, Untersuchungen zur Hydratation von Portlandzement bei Verwendung von Reisstroh, Untersuchungen zur Entwicklung von Bindemitteln mit sehr hohem Anteil an Flugasche und Untersuchungen zur Ermittlung der physikalischen und mechanischen Eigenschaften von Baustoffen aus Bindemittelkompositionen mit Strohasche. Eine Tränkung von Reisstroh mit 1-prozentiger Natriumhydroxidlösung bewirkt, dass Reisstroh als Füller oder Bewehrung für mineralische Baustoffe verwendet werden kann. Zusätzlich verbessert die Zugabe von 6 Prozent Calciumchlorid zur Mischung die Eignung des Reisstrohs, bedingt durch die Abnahme der Hydratation von lösbaren Stoffen, was eine signifikante Beschleunigung des Hydratationsprozesses von Zement zur Folge hat. Es konnte nachgewiesen werden, dass durch eine Wärmebehandlung, dabei betrug für alle untersuchten Gemische die optimale Nachbehandlungstemperatur 85°C in den ersten 24 Stunden, der Hydratationsprozess beschleunigt wird. Mischungen bestehend aus Flugasche, Calciumhydroxid, Gips und Zement mit den Massenverhältnissen 70 % : 3,5 % : 7 % : 19,5 % führten zur höchsten Druckfestigkeit (50 MPa nach 28 Tagen). Auf Basis der vorliegenden Ergebnisse Druckfestigkeit und Biegezugfestigkeit können Mischungen aus Reisstroh und entwickelter Bindemittel-zusammensetzung durchaus mit einem Strohgehalt von bis zu 10 % zur Herstellung von Mauersteinen verwendet weden. Diese lassen sich dann zum Bau von tragendem Mauerwerk einsetzen.German
Place of Publication: Darmstadt, Germany
Alternative keywords:
Alternative keywordsLanguage
Rice straw, Cementitious binder, Hydration, Physical and mechanical properties.English
Classification DDC: 600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften > 620 Ingenieurwissenschaften
Divisions: Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie > Institut für Massivbau > Werkstoffe im Bauwesen > Beton- und Materialentwicklung
Date Deposited: 22 Dec 2011 08:33
Last Modified: 07 Dec 2012 12:04
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-28473
License: Simple publication rights for ULB
Referees: Garrecht, Prof.Dr.In Harald and Heider, Prof.Dr. Farouk
Refereed: 25 November 2011
URI: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/2847
Export:

Actions (login required)

View Item View Item