TU Darmstadt / ULB / TUprints

CO2-Bilanzierung und Konzeptentwicklung zur CO2-Reduktion eines Dezernats der TU Darmstadt

Di Fant, Odile and Koch, Florian and Müller, Marcel and Syla, Shkëlqim and Yazdandoost Khosravi, Nora Vivian (2021):
CO2-Bilanzierung und Konzeptentwicklung zur CO2-Reduktion eines Dezernats der TU Darmstadt. (Publisher's Version)
Darmstadt, Advanced Design Project, Technische Universität,
DOI: 10.26083/tuprints-00018513,
[Seminar_paper]

[img]
Preview
Text
ARP CO2-Bilanz Dezernat V.pdf
Available under CC-BY-NC-ND 4.0 International - Creative Commons, Attribution Non-commerical, No-derivatives.

Download (2MB) | Preview
Item Type: Seminar_paper
Status: Publisher's Version
Title: CO2-Bilanzierung und Konzeptentwicklung zur CO2-Reduktion eines Dezernats der TU Darmstadt
Language: German
Abstract:

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den CO2-Emissionen eines Dezernats der TU Darmstadt im Jahr 2019. Hierzu wird das Greenhouse Gas Protocol verwendet. In die Bilanzierung fließen verschiedene Emissionsfaktoren, wie beispielsweise der Verbrauch von Strom und Wärme, der Pendelweg der Mitarbeitende sowie Dienstreisen und Verbrauch von Papier und IT-Geräten ein. Um die Emissionsfaktoren präzise zu identifizieren werden Umfragen zu der Arbeitsweise und der Mobilität innerhalb des Dezernats V an alle Mitarbeitende versendet und durchgeführt. Durch Mailkontakt mit den zuständigen Mitarbeitenden des Dezernats V und einigen Vor-Ort-Begehungen können weitere Emissionsfaktoren ermittelt werden. Fehlende Informationen werden abschließend so genau wie möglich abgeschätzt. Mit Hilfe einer Korrelationsmatrix werden aus den Umfrageergebnissen Abhängigkeiten identifiziert. Durch entsprechende Analysen können zudem Key Performance Indicator bestimmt werden. Diese können als Grundlage für die effiziente Erstellung zukünftiger CO2-Bilanzen genutzt werden. Im Jahr 2019 hat das gesamte Dezernat im Durchschnitt 195,751 kg CO2 eq ausgestoßen. Das Pendeln der Mitarbeitenden stellt mit 77,187 kg CO2 eq den anteilsmäßig größten Emissionsausstoß dar. An zweiter und dritter Stelle stehen die Emissionen aus Fernwärme mit 46,314 kg CO2 eq und Strom mit 39,513 kg CO2 eq. Der zweite Aspekt dieser Arbeit beschäftigt sich mit potenziellen Maßnahmen, um die CO2-Emissionen am Dezernat V zu senken. Die Mitarbeitenden des Dezernats V können in einer zweiten Umfrage die vorgestellten Maßnahmen bezüglich ihrer Umsetzbarkeit im Arbeitsalltag am Dezernat bewerten.

Place of Publication: Darmstadt
Collation: 88 Seiten
Classification DDC: 600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften > 620 Ingenieurwissenschaften
Divisions: 16 Department of Mechanical Engineering > Institute for Fluid Systems (FST)
Event Title: Advanced Design Project
Date Deposited: 17 May 2021 14:02
Last Modified: 17 May 2021 14:02
DOI: 10.26083/tuprints-00018513
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-185131
Referees: Pelz, Prof. Dr. Peter F. and Hartig, M.Sc. Jakob and Brossmann, B.Sc. Clara
URI: https://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/18513
Export:
Actions (login required)
View Item View Item