TU Darmstadt / ULB / TUprints

Frequenzmodulierter Bildaufbau

Scheuter, Karl R. and Fischer, Gerhard (1987):
Frequenzmodulierter Bildaufbau. (Preprint)
DOI: 10.12921/tuprints-00017406,
[Report]

[img]
Preview
Text
Scheuter_Fischer_1987_Frequenz Bildaufbau.pdf
Available under CC-BY 4.0 International - Creative Commons, Attribution.

Download (971kB) | Preview
Item Type: Report
Origin: Secondary publication
Status: Preprint
Title: Frequenzmodulierter Bildaufbau
Language: German
Abstract:

Der autotypische Rasterdruck, bei dem die Druckpunkte regelmäßig angeordnet sind und die Durchmesser der Druckpunkte entsprechend dem Tonwert variieren, entspricht einem Amplitudenmodulationsverfahren. Demgegenüber ist ein Bildaufbau mittels gleichgroßer Druckpunkte, die stochastisch verteilt und dem Tonwert entsprechend dicht angeordnet sind, ein Frequenzmodulationsverfahren. Der frequenzmodulierte Bildaufbau ist im Offsetdruck probeweise realisiert worden. Gegenüber dem konventionellen autotypischen Rasterdruck weist er Vorteile hinsichtlich der Farbwirkung, des Auflösungsvermögens und des Kontrastes auf. Zudem führt er im Auflagendruck zu einem stabileren Ergebnis.

Collation: 22 S.
Classification DDC: 600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften > 600 Technik
Divisions: 16 Department of Mechanical Engineering > Institute of Printing Science and Technology (IDD)
Date Deposited: 30 Dec 2020 09:56
Last Modified: 30 Dec 2020 09:56
DOI: 10.12921/tuprints-00017406
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-174067
URI: https://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/17406
Export:
Actions (login required)
View Item View Item