TU Darmstadt / ULB / tuprints

Suche nach solaren Axionen mit dem Röntgenteleskop des CAST Experiments (Phase II)

Nordt, Annika :
Suche nach solaren Axionen mit dem Röntgenteleskop des CAST Experiments (Phase II).
TU Darmstadt
[Ph.D. Thesis], (2009)

[img]
Preview
Dissertation - PDF
thesis.pdf
Available under Creative Commons Attribution Non-commercial No Derivatives.

Download (11Mb) | Preview
Item Type: Ph.D. Thesis
Title: Suche nach solaren Axionen mit dem Röntgenteleskop des CAST Experiments (Phase II)
Language: German
Abstract:

Mit dem CERN Solar Axion Telescope (CAST) Experiment wird unter Ausnutzung des inversen Primakoff-Prozesses, d.h. ein Axion konvertiert innerhalb eines transversalen Magnetfeldes in ein Photon, nach solaren Axionen gesucht. In CAST Phase II wurden die Magnetröhren mit einem Puffergas (He) gefüllt. Dadurch ist es erstmals möglich, in den durch theoretische Axionmodelle gegebenen Axionruhemassenbereich vorzudringen und eine obere Grenze für die Kopplungskonstante in einem Axionmassenbereich >0.02 eV anzugeben. Während der Datennahme in den Jahren 2005-2006 konnte so ein Axionmassenbereich von 0.02-0.39eV nach einem Axionsignal untersucht werden. In dieser Dissertation wird die Analyse der Daten von Phase II (4He),die mit dem CAST Röntgenteleskop genommen wurden, vorgestellt. Die Ergebnisse, die in dieser Arbeit berechnet wurden, liefern einen Wert für die obere Schranke der Kopplungsstärke von Axionen an Photonen: g<1.6-6.0 10^-10 GeV^-1 (95% C.L.) für m_a=0.02-0.4 eV. Dieses Ergebnis ist besser als alle anderen bisher angegeben Werte für diesen Axionmassenbereich.

Alternative Abstract:
Alternative AbstractLanguage
The CAST (CERN Solar Axion Telescope) experiment is searching for solar axions by their conversion into photons inside a transverse magnetic field. So far, no solar axionsignal has been detected, but a new upper limit could be given (CAST Phase I). Since 2005, CAST entered in its second phase where it operates with a buffer gas (4He) in the conversion region to extend the sensitivity of the experiment to higher axionmasses. For the first time it is possible to enter the theoretically favored axion massrange and to give an upper limit for this solar axion massrange (>0.02 eV). This thesis is about the analysis of the X-ray telescope data Phase II with 4He inside the magnet. The result for the coupling constant of axions to photons is: g<1.6-6.0 10^-10 GeV^-1 (95% C.L.) for m_a=0.02-0.4 eV. This result is better than any result that has been given before in this mass range for solar axions.English
Classification DDC: 500 Naturwissenschaften und Mathematik > 530 Physik
Divisions: Fachbereich Physik
Date Deposited: 12 Feb 2009 10:39
Last Modified: 07 Dec 2012 11:54
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-13238
License: Creative Commons: Attribution-Noncommercial-No Derivative Works 3.0
Referees: Langanke, Prof. Dr. K.H. and Hoffmann, Prof. Dr. D.H.H
Refereed: 10 November 2008
URI: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/1323
Export:

Actions (login required)

View Item View Item