TUD Technische Universität Darmstadt
Universitäts- und Landesbibliothek
ULB Darmstadt

EPDA - Elektronische Publikationen Darmstadt


Autor: Korostiy, Svitlana
Titel:Spectroscopic investigation of the charge dynamics of heavy ions penetrating solid and gaseous targets
Dissertation:TU Darmstadt, Fachbereich Physik, 2006

Die Dokumente in PDF 1.3 (mit Adobe Acrobat Reader 4.0 zu lesen):

Dissertation_small2.pdf (1970142 Byte)

Abstract auf Deutsch:


Die vorliegende Doktorarbeit praesentiert Untersuchungen zum Abbremsprozess von schnellen Schwerionen in Materie. Im Rahmen dieser Arbeit wurde der Einfluss der Targetdichte auf den Abbremsprozess untersucht. Die Experimente wurden mit 48Ca6+ - 48Ca10+ und 26Mg5+ bei Strahlenergien von 11,4 MeV/u sowie 5,9 MeV/u in Wechselwirkung mit festen und gasfoermigen Targets ausgefuehrt. Eine neuartige Diagnosemethode -- Roentgenspektroskopie der K-Schalen Strahlung des Projektils -- wurde verwendet, um den Ladungszustand des Projektils in Abhaengigkeit seiner Geschwindigkeit waehrend das Eindringens in das Medium zu bestimmen. Zum ersten Mal wurde eine ortsaufgeloeste Messung der Projektilstrahlung in einem Festkoerper realisiert. Durch den Einsatz von poroesen Materialien wie Silica aerogels konnte die Abbremslaenge der Ionen um den Faktor 20--100 im Vergleich zu gewoehnlichen Quarz gestreckt werden. Der bei der K-Schalen Spektroskopie beobachtete Dopplereffekt wird genutzt, um die Ionengeschwindigkeit in Abhaengigkeit zur Eindringtiefe in das Targetmaterial zu berechnen. Es wird eine vergleichende Analyse der K_alpha Spektren von Schwerionen in festen (Silica aerogel) und gasfoermigen (Argon und Neon) Targets bei gleichen Energien durchgefuehrt. Es wird gezeigt, dass der dominierende Einfluss von Stoessen in dichter Materie zu einer Erhoehung des effektiven Ionisationsquerschnittes bei hoher Geschwindigkeit sowie zu einer Unterdrueckung des Elektroneneinfangs in angeregte Projektilzustaende bei niedrigen Geschwindigkeiten fuehrt. Daraus resultierend wird eine Erhoehung des Ladungszustands der Ionen in fester Materie beobachtet. Diese Effekte werden mittels eines numerischen Modells zur Besetzungskinetik des Projektils erklaert und sind in guter Uebereinstimmung mit den Messungen.


Abstract auf Englisch:

This thesis presents the study of the slowing down process of fast heavy ions inside matter. In the framework of this research, the influence of the target density on the stopping process is investigated. Experiments on the interaction of 48Ca6+ - 48Ca10+ and 26Mg5+ ion beams with initial energies of 11.4 MeV/u and 5.9 MeV/u with solid and gaseous targets have been carried out. A novel diagnostic method, X-ray spectroscopy of K-shell projectile radiation, is used to determine the ion charge state in relation to its velocity during the penetration of fast heavy ions inside the stopping material. A spatially resolved analysis of the projectile and target radiation in solids is achieved for the first time. The application of low-density silica aerogels as stopping media provided a stretching of the ion stopping length by 20 - 100 times in comparison with solid quartz. The Doppler Effect observed on the projectile K-shell spectra is used to calculate the ion velocity in dependence on the ion penetration depth in the target material. A comparative analysis of K_alpha spectra of fast heavy ions is performed in solid (silica aerogels) and gaseous targets (Ar and Ne gases) at the same ion energy. It is shown that the dominant role of collisions in dense matter leads to an increase of the effective ionization cross section at high ion velocity and suppression of the electron capture to the projectile ion excited states at low ion velocity. As a result, an increase of the ion charge state in dense matter is observed. The experimentally detected effects are interpreted with numerical calculations of the projectile population kinetics, which are in good agreement with measurements.

Dokument aufgenommen :2007-02-02
URL:http://elib.tu-darmstadt.de/diss/000777