TUD Technische Universität Darmstadt
Universitäts- und Landesbibliothek
ULB Darmstadt

EPDA - Elektronische Publikationen Darmstadt


Autor: Guenther, Silke
Titel:Symmetry methods for turbulence modeling
Dissertation:TU Darmstadt, Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie, 2005

Die Dokumente in PDF 1.3 (mit Adobe Acrobat Reader 4.0 zu lesen):

DateinameInhaltFormatGröße (Byte) Kommentar
DISS_SGUENTHER.PDF Dissertation 1477567
CV_SILKE_GUENTHER.PDF CV 32413

Abstract auf Deutsch:


Die vorliegende Arbeit baut auf der in den letzten Jahren entwickelte Turbulenztheorie auf der Basis der Lie-Gruppen-Theorie auf. Mit dem neuen Ansatz sind eine Reihe klassischer semi-empirischer Ansätze, wie z.B. das logarithmische Wandgesetz, bestätigt und eine Vielzahl neuer Turbulenzgesetze hergeleitet worden, die sich ausschliesslich aus "First principle" ergaben. Im Speziellen werden in der vorliegenden Arbeit drei Strömungsfälle untersucht: der Strömungsfall der turbulenten Diffusion, die turbulente Grenzschichtströmung ohne Druckgradient und die voll ausgebildete, turbulente, rotierende Rohrströmung. Mit Hilfe von Symmetriemethoden werden für diese Stömungsfälle lineare und nichtlineare Wirbelviskositätsmodelle, sowie Reynolds-Spannungsmodelle analysiert. Dabei wird überprüft, ob die Modellgleichungen die gleichen Symmetrieeigenschaften wie die Zwei-Punkt-Korrelations Gleichungen haben und zusäatzlich in der Lage sind, die turbulenten Skalengesetze für die gegebenen Strömungsfälle zu beschreiben. Basierend auf diesen Untersuchungen werden dann zum Teil Bedingungen für die Modellkonstanten, sowie die Struktur der Modellgleichungen hergeleitet.


Abstract auf Englisch:

The given thesis is based on the turbulence theory based on Lie group methods, which has been developed in the last couple of years. With this theory at hand it is possible to derive classical semi-empirical approaches, as for example the law of the wall, from "first principles". Here three different flow cases, which are the turbulent diffusion, the zero-pressure gradient turbulent boundary layer flow and the fully developed turbulent rotating pipe flow have been investigated. Using symmetry methods linear and non-linear eddy viscosity models as well as Reynolds stress models have been analyzed. Thereby it has been checked if the model equations have the same symmetry properties as the two-point correlation equations and if they are able to describe the turbulent scaling laws which have been derived for the given flow cases. Based on these investigations conditions for the model constants and the structure of the model equations have been derived.

Dokument aufgenommen :2006-04-11
URL:http://elib.tu-darmstadt.de/diss/000678