TUD Technische Universität Darmstadt
Universitäts- und Landesbibliothek
ULB Darmstadt

EPDA - Elektronische Publikationen Darmstadt


Autor: Handarto, Vinka
Titel:Fragmentierte Stärken, hydrogelartige Cobinder in Papier-Streichfarben
Dissertation:TU Darmstadt, Fachbereich Chemie, 2006

Die Dokumente in PDF 1.3 (mit Adobe Acrobat Reader 4.0 zu lesen):

Fragmentierte_Staerke__hydrogelartige_Cobinder_in_Papier_Streichfarben.pdf (5236070 Byte)

Abstract auf Deutsch:


Fragmentierte Stärke ist ein granuläres Stärkeprodukt mit besonderen Eigenschaften. Ihr starkes Bindevermögen, ihre im Verhältnis zur nativen, gekochten Stärke relativ niedrige Viskosität und Retrogradations-Resistenz empfehlen sie als möglichen Kandidaten für eine Strichbinder-Komponente. Die referierte Arbeit bezieht sich auf Labor- und Pilotversuche mit Streichfarben, die solche Produkte enthielten. Die spezifischen Basis- und Anwendungseigenschaften werden diskutiert. In Streichfarben kann ca. ein Drittel des synthetischen Latexbinders kostengünstig substituiert werden, wobei die Stärke auch den Cobinder ersetzt. Man kann das Produkt trocken in die Streichfarbe dosieren, muss diese allerdings vor dem Auftragen mindestens 30 Minuten reifen lassen, wobei diese Zeit durch Temperaturerhöhung verkürzt werden könnte. Die Streichfarben lassen sich bei einem etwas niedrigeren Trockengehalt gut handhaben und verarbeiten. Die Trocknungsfähigkeit war im Vergleichstest auch bei der Referenzfarbe nicht kritisch, es kann aber davon ausgegangen werden, dass sich die Stärkefarben durch die hohe Strichporosität besonders gut trocknen lassen. Die Formulierungen mit fragmentierter Stärke weisen ein erhöhtes Wasserrückhaltevermögen und eine schnellere Immobilisierung auf. Die Striche mit fragmentierter Stärke zeichnen sich durch hohe Porosität und mehr Bulk aus, sie haben gute Opazität und ein gutes Faserabdeckvermögen. Da die Stärke beim Altern vergilben könnte, wurde die thermische Alterung (80C, 65% rel. Feuchte) ebenfalls untersucht. Hier zeigten die Stärkestriche sogar eine geringere Vergilbungsneigung als Striche mit reinem Latex. Bei einer Anwendung von fragmentierter Stärke im Vorstrich wurde eine sehr gute Qualität des Deckstrichs ermöglicht und es wurden auch keinerlei negative Effekte auf die Bedruckbarkeit festgestellt.


Abstract auf Englisch:

Fragmented starch is a granular starch product with unique properties. Its high binding capacity, relatively low viscosity and retrogradation resistance makes it a possible candidate as a binder. The paper refers to laboratory and pilot investigations with a coating colour containing such products. The specifics of fragmented starch are described and its properties are demonstrated. In coating colours appr. one third of the expensive synthetic binder may be substituted without need of additional co-binder. Fragmented starch is applied without cooking but needs at least 30 minutes swelling time in the formulation at room temperature. This time may be shortened by applying a higher residence temperature. Coating colours containing fragmented starch and with somewhat reduced solids content are easy to handle. Presumable coatings dry well due to their pronounced porosity. Colours containing fragmented starch retain more water and immobilize faster. Coatings containing fragmented starch can be made with a controlled pore structure. Generally such coatings show higher porosity and bulk, thus being attractive for base coating layers. The system was successfully tested in a pilot trial as a base coat. After applying a conventional top coat a superior surface quality was obtained.

Dokument aufgenommen :2006-02-21
URL:http://elib.tu-darmstadt.de/diss/000659