TUD Technische Universität Darmstadt
Universitäts- und Landesbibliothek
ULB Darmstadt

EPDA - Elektronische Publikationen Darmstadt


Autor: Laendner, Alexander
Titel:Komplexe achtfach koordinierter Lanthanoid(III,IV)-Tetrapyrrolverbindungen mit dem vierzähnigen 2N-2O-Schiff-Base-Chelat-Liganden N-Salicyliden-Ní-(2-hydroxyethyl)ethylendiamin
Dissertation:TU Darmstadt, Fachbereich Chemie, 2004

Die Dokumente in PDF 1.3 (mit Adobe Acrobat Reader 4.0 zu lesen):

dissAL.PDF (3169382 Byte)

Abstract auf Deutsch:



In dieser Arbeit wurde erstmalig eine umfassende Synthesemethode zur Darstellung von Lanthanoid-Monoporphyrinaten und Lanthanoid-Monophthalo-cyaninaten vorgestellt. Durch Metallierung der Porphyrinsysteme [5,10,15,20-Tetraphenylporphyrin; 2,3,7,8,12,13,17,18-Octaethylporphyrin; 5,10,15,20-Tetrakis(pentafluorphenyl)porphyrin] mit Lanthanoid(III)-Acetaten als Metallspender und 1,2,4-Trichlorbenzol als Lösungsmittel bilden sich jeweils über OH- und Lösungsmittel-Molekuele verbrückte dimere Monoporphyrinate aus. Diese Aggregation zu dimeren Strukturen ist von der Konzentration der Porphyrinat-Lösung abhängig und ist deutlich anhand ihrer UV/Vis-Spektren zu erkennen. Durch Komplexierung dieser Lanthanoid-Monoporphyrinate mit dem vierzähnigen Schiff-Base-Chelat-Liganden N-Salicyliden-N'-(2-hydroxyethyl)-ethylendiamin ergibt sich eine starke bathochrome Verschiebung der Soret-Bande des Porphyrinsystems, welche nun von ihrer Bandenlage konzentrations-unabhängig ist. Durch Verwendung dieses, auf das Porphyrinsystem stabilisierend wirkenden Schiff-Base-Liganden, gelang es erstmals einen Cer(IV)-Monoporphyrinat-Pseudo-Sandwich-Komplex darzustellen.


Abstract auf Englisch:

In this thesis a comprehensive characterization for the synthesis of lanthanoid-monoporphyrinates and lanthanoid-monophthalocyaninates is given. Reaction of 5,10,15,20-tetraphenylporphyrin; 2,3,7,8,12,13,17,18-octaethylporphyrin or 5,10,15,20-tetrakis(pentafluorphenyl)porphyrin with an excess of lanthanoid(III)-acetates in refluxing 1,2,4-trichlorobenzene give the neutral monoporphyrinate complexes. After working up a condensation with OH- and solvent-molecules to a dimeric structure was observed, which can be easily seen by their UV/Vis-spectra. To obtain a metal tetrapyrrole complex with a well defined axial ligand these lanthanoid-monoporphyrinates were complexed by the tetradentate ligand N-salicylidene-N'-(2-hydroxyethyl)-ethylendiamine. In contrast to the lanthanoid monoporphyrinates these half-sandwich-complexes show a significant bathochromic shift of the soret-band in their UV/Vis-spectra. Using this schiff-base-ligand as a stabilisation-molecule for monoporphyrinates it was now possible to obtain a cerium(IV)-half-sandwich-system.

Dokument aufgenommen :2004-07-20
URL:http://elib.tu-darmstadt.de/diss/000463