TUD Technische Universität Darmstadt
Hessische Landes-und Hochschulbibliothek
HLuHB

EPDA - Elektronische Publikationen Darmstadt


Autor: Rapp, Stephan
Titel:Disaccharide als Ausgangsverbindungen für ungesättigte N- und O-Heterocyclen mit industriellem Anwendungsprofil
Dissertation:TU Darmstadt, Fachbereich Chemie, 2002

Die Dokumente in PDF 1.3 (mit Adobe Acrobat Reader 4.0 zu lesen):

Dissertation.pdf (1497887 Byte)

Abstract auf Deutsch:


Ungesättigte N- und O-Heterocyclen stellen industrielle Schlüsselprodukte dar und sind speziell im Wirkstoffbereich fundamentale und funktionelle Einheiten. Die im Rahmen dieser Arbeit entwickelten Reaktionskanäle erschließen neuartige, hydrophile, glycosidisch verknüpfte N- und O-Heterocyclen. Ausgehend von industriell gut zugänglichen Disacchariden wie Isomaltulose, Lactose, Cellobiose, Maltose, Melibiose, Leucrose und Gentiobiose ist die Darstellung von Pyrazolen, Chinoxalinen, Pyrrolen, Furfuralen und Furanen erarbeitet worden. Die direkte Umsetzung von Disacchariden mit Aminderivaten führt zu N-Heterocyclen, ohne dass aufwendige Schutzgruppenoperationen nötig sind. Die Strukturvielfalt der verwendeten Zucker führt zu Produkten mit vielfältigen Glycosylierungsmustern. Hydrophil substituierte Furane wurden durch Reaktion von 1,3-Diketonen mit Disacchariden unter lewis-sauren Bedingungen zugänglich gemacht. Ihre oxidative Ringöffnung mit Sauerstoff zu ungesättigten 1,4 Diketonen wurde ebenfalls untersucht. Eine zweite Synthesestrategie zum Aufbau des Furansystems aus Zuckern ist die sauer katalysierte Dehydratisierung von Fructofuranosen. Ausgehend von Melibiose ist a-Galactosylmethylfurfural in einer zweistufigen Synthese zugänglich.


Abstract auf Englisch:

Unsaturated N- and O-Heterocycles are industrial key-products and represent fundamental and functional units in the field of bioactive compounds. In this thesis reaction channels to novel, hydrophilic, glycosidic-linked N- and O-Heterocycles were elaborated. Starting from industrial well accessible disaccharides like lsomaltulose, lactose, cellobiose, maltose, melibiose, leucrose and gentiobiose the formation of pyrazoles, quinoxalines, pyrroles, furfurales and furanes is reported. Direct conversion of disaccharides with amino compounds results N-Heterocycles without extensive use of blocking group chemistry. The structure diversity of the used sugars leads to products with variable glycosylation patterns. Hydrophilic substituted furane systems were generated by reaction of 1,3-diketones with disaccharides in the presence of lewis-acids. Their oxidative ring opening with oxygen to unsaturated 1,4 diketo compounds is also investigated. A second synhtetic strategy to build up the furane system from sugars is the acid catalyced dehydratisation of frucofuranoses. Starting from Melibiose in a two step synthesis a-galactosylmethylfurfural is accesible.

Dokument aufgenommen :2003-02-05
URL:http://elib.tu-darmstadt.de/diss/000294