TU Darmstadt / ULB / tuprints

Dienstgüteunterstützung für Service-orientierte Workflows

Berbner, Rainer :
Dienstgüteunterstützung für Service-orientierte Workflows.
[Online-Edition]
TU Darmstadt
[Ph.D. Thesis], (2007)

[img]
Preview
PDF
RB-Diss-v1.451.pdf
Available under Simple publication rights for ULB.

Download (1258Kb) | Preview
Item Type: Ph.D. Thesis
Title: Dienstgüteunterstützung für Service-orientierte Workflows
Language: German
Abstract:

Die Komposition von Services zu Workflows ist eine der großen Herausforderungen im Umfeld des Service-oriented Computing. Um Anforderungen seitens der Nutzer an die Ausführung des Workflows einhalten zu können, ist das Dienstgütemanagement der beteiligten Services von entscheidender Bedeutung. Diese Arbeit stellt die Dienstgütearchitektur WSQoSX (Web Services Quality of Service Architectural Extension) vor, die das Dienstgütemanagement von Services basierend auf einem aus neun Phasen bestehenden Vorgehensmodell übernimmt. WSQoSX überwacht zudem die Einhaltung von Service Level Agreements (SLAs). Als Weiterentwicklung von WSQoSX werden heuristische Lösungsverfahren zur dienstgütebasierten Serviceauswahl entwickelt, implementiert und evaluiert. Diese stellen sicher, dass die Präferenzen des Nutzers hinsichtlich der Dienstgüteeigenschaften bei der Serviceauswahl berücksichtigt werden. Da das tatsächliche Laufzeitverhalten der Services häufig von dem zuvor geplanten abweicht, wird ein Replanning-Mechanismus vorgestellt und evaluiert, der während der Ausführung des Workflows dafür sorgt, dass das tatsächliche Laufzeitverhalten bereits ausgeführter Services bei der Auswahl noch auszuführender Services mit einbezogen wird. Da das Replanning zur Laufzeit durchgeführt wird, muss das angewendete Lösungsverfahren hochperformant sein. Aus diesem Grunde wird zur Umsetzung ein heuristisches Lösungsverfahren eingesetzt.

Alternative Abstract:
Alternative AbstractLanguage
The composition of services to workflows is one of the major challenges in the area of service-oriented computing. To meet business and user requirements it is crucial to manage the Quality of Service (QoS) of service-oriented workflows at the designing phase of a service composition as well as during its execution at runtime. Focusing on the QoS-aware service execution, this thesis introduces the QoS architecture WSQoSX (Web Services Quality of Service Architectural Extension) that supports late binding of services at runtime and dedicated monitoring mechanisms to avoid violations of Service Level Agreements (SLAs). As an extension of WSQoSX fast-performing heuristics for calculating an optimized execution plan of a workflow, considering user defined constraints and preferences, are designed and evaluated. Since services often do not perform as specified in their SLAs a replanning mechanism is introduced to ensure that a workflow execution plan remains feasible, valid, and optimal; subject to the user preferences. Within e-business scenarios, replanning mechanisms have to perform in real-time in order to avoid further delay to the workflow execution. Thus, in this thesis a fast and efficient heuristic-based replanning mechanism is proposed.English
Classification DDC: 000 Allgemeines, Informatik, Informationswissenschaft > 004 Informatik
Divisions: Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
Date Deposited: 17 Oct 2008 09:22
Last Modified: 07 Dec 2012 11:53
Official URL: http://elib.tu-darmstadt.de/diss/000838
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-8388
License: Simple publication rights for ULB
Referees: Steinmetz, Prof. Dr.- Ralf and Müller, Prof. Dr. Paul
Advisors: Steinmetz, Prof. Dr.- Ralf
Refereed: 20 June 2007
URI: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/838
Export:

Actions (login required)

View Item View Item