TU Darmstadt / ULB / tuprints

Qualitätsmanagement für Lichtsignalanlagen

Reußwig, Achim :
Qualitätsmanagement für Lichtsignalanlagen.
[Online-Edition]
TU Darmstadt
[Ph.D. Thesis], (2005)

[img]
Preview
Hauptteil, Anlagen Teil 1 - PDF
Diss_Reusswig_Teil1.pdf
Available under Simple publication rights for ULB.

Download (2018Kb) | Preview
[img]
Preview
Anlagen Teil 2 - PDF
Diss_Reusswig_Teil2.pdf
Available under Simple publication rights for ULB.

Download (3809Kb) | Preview
Item Type: Ph.D. Thesis
Title: Qualitätsmanagement für Lichtsignalanlagen
Language: German
Abstract:

An die Lichtsignalsteuerung richten sich hohe Qualitätsanforderungen, da ihr für einen sicheren und flüssigen Verkehrsablauf im Straßennetz eine wichtige Rolle zukommt. Um eine hohe Qualität der Lichtsignalsteuerung auch im wachsenden Altbestand von Anlagen zu gewährleisten, liegt es nahe, eine regelmäßige, systematische Überprüfung vorzunehmen, um Mängel frühzeitig erkennen und beheben zu können. Ziel des Forschungsvorhabens war es, eine aufwandsoptimierte Verfahrensweise und die notwendigen Hilfsmittel für ein systematisches Qualitätsmanagement für Lichtsignalanlagen zu entwickeln. Hierzu wurde zunächst die Lichtsignalsteuerung als Gegenstand des Qualitätsmanagements eingehend erörtert. Auf dieser Grundlage wurden Verfahrensweisen und EDV-gestützte Hilfsmittel entwickelt, mit denen die Güte des Verkehrsablaufs und die Verkehrssicherheit im Straßennetz und an einzelnen Knotenpunkten mit geringem Aufwand überprüft werden kann. Zur Qualitätsbewertung werden Unfalldaten, Prozessdaten und Betriebsdaten analysiert sowie der Verkehrsablauf vor Ort beobachtet. Der Aufbau einer Wissensbasis diente dazu, den Kenntnisstand zu Möglichkeiten der Qualitätsverbesserung an Lichtsignalanlagen für die Anwendung verfügbar zu machen. Hierin sind typische Qualitätsmängel an Lichtsignalanlagen mit Möglichkeiten der Abhilfe verknüpft. Ferner sind Prüfbedingungen der Eignung und Umsetzbarkeit der Maßnahmen hinterlegt. Mit Hilfe dieses Expertensystems können Maßnahmen identifiziert und bewertet werden. Die Anwendung des Verfahrens an verschiedenen Knotenpunkten zeigt, dass der systematische und modulare Aufbau gut geeignet ist, aussagekräftige Informationen zur Qualität der Lichtsignalsteuerung zu erlangen und geeignete Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung zu identifizieren. Das Verfahren kann mit geringem Aufwand durchgeführt werden und kann daher einen Beitrag für die verbreitete Anwendung des Qualitätsmanagements für Lichtsignalanlagen leisten.

Alternative Abstract:
Alternative AbstractLanguage
Since traffic signal control substantially contributes to road traffic safety and effectiveness, high quality standards are expected from it. In order to fulfill those requirements, particularly facing a stock of old traffic signals that continues to grow, a regular comprehensive quality review should be conducted which enables the recognition and elimination of defects at an early stage. The research project aimed at developing an expenditure-optimised procedure and associated tools to systematically apply quality management for traffic signals. Initially traffic signal control is discussed in detail under the terms of quality management standard ISO 9000. The procedure concept based on this consists of evaluations of accident data, process data and operating monitoring data as well as on-site observations. The results are used to assess traffic flow quality and traffic safety in the road network and at single intersections. To identify adequate measures for quality improvement, an extensive knowledge base is utilized together with the acquired information. Such IT-based knowledge management is assembled to provide the expertise on how to eliminate typical defects concerning intersection layout, traffic control and infrastructure. Criteria to verify suitability and applicability are incorporated. When being tested at different intersections, the modular structure of the procedure has been proven to yield valid information on the current level of quality as well as to compile a catalogue of action recommendations for quality improvement. The procedure can be applied with moderate expenditure and thus may promote common application of quality management for traffic signals in the future.English
Uncontrolled Keywords: Lichtsignalanlage, Lichtsignalsteuerung, RiLSA, Verkehrssteuerung, Sicherheits-Audit
Alternative keywords:
Alternative keywordsLanguage
Lichtsignalanlage, Lichtsignalsteuerung, RiLSA, Verkehrssteuerung, Sicherheits-AuditGerman
Traffic Signals, Traffic Control, Safety AuditEnglish
Divisions: Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie
Date Deposited: 17 Oct 2008 09:22
Last Modified: 07 Dec 2012 11:51
Official URL: http://elib.tu-darmstadt.de/diss/000562
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-5629
License: Simple publication rights for ULB
Referees: Friedrich, Prof. Dr.- Bernhard
Advisors: Boltze, Prof. Dr.- Manfred
Refereed: 11 March 2005
URI: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/562
Export:

Actions (login required)

View Item View Item