TU Darmstadt / ULB / TUprints

Quality Management for Public Transport in Motorcycle Dependent Cities

An, Minh Ngoc :
Quality Management for Public Transport in Motorcycle Dependent Cities.
Technische Universität, Darmstadt
[Ph.D. Thesis], (2015)

[img]
Preview
Text
An_Minh_Ngoc_Quality_Management_for_Public_Transport_in_MDCs.pdf
Available under Creative Commons Attribution Non-commercial No-derivatives 3.0 de.

Download (5MB) | Preview
Item Type: Ph.D. Thesis
Title: Quality Management for Public Transport in Motorcycle Dependent Cities
Language: English
Abstract:

In many cities of Asian countries, urban transport system is held by motorcycle. For example, motorcycle accounted for more than 65 percent of the total modal share in Hanoi and Hochiminh City (HCMC). This influences not only land use pattern of the cities (for example this causes growing of motorcycle-based land uses) but also traveller’s behaviour (people in Motorcycle Dependent Cities - MDCs do not have much motivation of shifting to travelling by bus instead of motorcycle). The lack of roads and parking facilities, fast urbanisation and high rate of motorcycle in traffic flow in MDCs are the cause of the serious transport problems such as traffic accident, traffic congestion, and air pollution, which are much more serious than those in other cities. In this context, public transport is expected as the key measure to deal with the transport consequences. Public transport also provides a change to people who would not be able to access private vehicles and create economic opportunities. Although people in MDCs tend to shift from using motorcycle to using car when their income go up, MDCs are dreaming of having a mass transit system as in developed cities. So far in MDCs, public transport services have provided a substandard quality and limited capacity. A lack of awareness for the perceived quality and the missing quality management system are main causes of the poor quality of public transport services and the rapid growth of individual motorised traffic in these cities. To solve that problematic situation, this study presents a quality management system for public transport in MDCs. Initially public transport is discussed in detail under the terms of quality management standard ISO 9000. Next, analysis of organizational framework, transport policies and regulations shows the lack of quality management system for public transport in MDCs. Furthermore, on-site observation and customer satisfaction survey in Hanoi City - a typical MDC - are conducted to acknowledge the manifested problems of public transport service quality. The process based on the quality management standard consists of establishing quality objectives and quality assessment criteria for public transport in MDCs. Experience from Germany and other countries served as a basis for developing these quality objectives. The applicable quality assessment criteria are recommended by establishing and applying multivariable regression techniques and a meta-criteria assessment model.After the assessment, among sixteen candidate quality assessment criteria, eight criteria are recommended general application in MDCs, these are: (i) safety, (ii) frequency, (iii) stop comfort, (iv) span of service, (v) security, (vi) punctuality, (vii) bus comfort, and (viii) cleanliness. Finally, considering the specific situation and available resources in MDCs, a guideline for quality control and quality assurance in MDCs has been developed. Based on the results from the current situation analysis and the customer satisfaction survey, quality standards for services’ level measuring have been proposed. For each specific criterion, there are standard definition, and threshold of acceptance. Defined Levels of Service (LOS) are used to monitor and check the achievements regarding those criteria in the daily public transport operation. This guideline also provides the appropriate methods of measurement and guidance for determining the frequency and number of measurements. In summary, the key contributions of this study are considered in several aspects. Firstly, a hierarchy of quality objectives and quality assessment criteria to achieve a high quality public transport system is formulated in specific condition of MDCs. As the most important finding, the guideline for quality control and quality assurance for public transport in MDCs has been recommended. Despite of the major contribution, the study also reveals several limitations. The first is the existence of some gaps in comparative data. The second and most important is the qualitative assessment approach. Due to a lack of qualified literature regarding assessment of public transport quality in MDCs, the quantitative assessment based on literature review is limited.

Alternative Abstract:
Alternative AbstractLanguage
In vielen asiatischen Städten ist das städtische Verkehrssystem vom Motorrad geprägt. So liegt beispielsweise der Anteil an Motorrädern am gesamt Verkehrsaufkommen in Hanoi und Ho Chi Minh City (HCMC) bei über 65 Prozent. Dies beeinflusst nicht nur die Landnutzung der Städte (Beispielsweise verursacht dies zunehmend motorradabhängige Landnutzung) sondern auch das Reiseverhalten (Menschen in Motorradabhängigen Städten (MDC) haben kaum eine Motivation ihre Reise mit dem Bus statt mit dem Motorrad durchzuführen). Der Mangel an Straßen und Parkplätzen, die schnelle Urbanisierung und der hohe Anteil an Motorrädern in dem Verkehrsfluss in MDCs sind die Ursache für schwerwiegende Probleme wie Verkehrsunfälle, Verkehrsstaus und Luftverschmutzung, welche viel gravierender sind als in anderen Städten. In diesem Zusammenhang wird der öffentliche Verkehr als zentrale Maßnahme gesehen, um mit den Folgen des Verkehrs umzugehen. Der öffentliche Verkehr bietet zudem den Menschen eine Möglichkeit, welche nicht im Besitz eines Privatfahrzeuges sind und somit werden wirtschaftliche Möglichkeiten geschaffen. Obwohl die Menschen in MDCs mit steigendem Einkommen dazu neigen, statt des Motorrades das Auto für ihre Fahrten zu nutzen, träumen MDCs von einem Nahverkehrssystem wie in entwickelten Städten. In MDCs stellt der öffentliche Verkehr bisher eine minderwertige Qualität und begrenzte Kapazitäten bereit. Die Hauptursachen für die schlechte Qualität der öffentlichen Verkehrsdienstleistungen und das daraus resultierende schnelle Wachstum des motorisierten Individualverkehrs sind in dem mangelnden Bewusstsein für die wahrgenommene Qualität und in einem fehlenden Qualitätsmanagementsystem zu sehen. Um diese problematische Situation zu lösen, wird in der vorliegenden Arbeit ein Qualitätsmanagementsystem für den öffentlichen Verkehr in MDCs vorgelegt. Zunächst wird der öffentliche Personennahverkehr gemäß der Begrifflichkeiten der DIN EN ISO 9000 detailliert beschrieben. Mittels der Analyse des organisatorischen Rahmens, der Verkehrspolitik und Verkehrsregelungen in MDCs wird dann im nächsten Schritt das Fehlen eines Qualitätsmanagementsystems für den öffentlichen Verkehr in diesen Städten aufgezeigt. Um schließlich die Probleme bezüglich der Servicequalität im öffentlichen Personennahverkehr zu bestätigen, werden Beobachtungen vor Ort und Untersuchung der Kundenzufriedenheit in einer typischen MDC durchgeführt. Der auf Basis der DIN EN ISO 9000 entwickelte Prozess beinhaltet die Festlegung von Qualitätszielen und Qualitätskenngrößen für den öffentlichen Personennahverkehr in MDCs. Als Grundlage für die Entwicklung der Qualitätsziele werden Erfahrungen aus Deutschland und anderen Ländern herangezogen. Die Qualitätskenngrößen hingegen werden durch die Anwendung von multivariablen Regressionstechniken festgelegt. Zudem dienen die Daten aus den einzelnen Untersuchungen auch der Kalibrierung der Zufriedenheitsanalyse und des Regressionsmodells, um eine aussagekräftige Liste an Qualitätskenngrößen zu erhalten. Nach dieser Bewertung werden von insgesamt 16 Qualitätskenngrößen acht Kenngrößen zur grundsätzlichen Anwendung in MDCs empfohlen: (i) Sicherheit, (ii) Häufigkeit, (iii) Komfort an Bushaltestellen, (iv) Umfang des Services, (v) Fahrgastsicherheit, (vi) Pünktlichkeit, (vii) Komfort im Bus und (viii) Sauberkeit. Schließlich wird unter Berücksichtigung der speziellen Situation und der verfügbaren Ressourcen ein Leitfaden für die Qualitätslenkung und Qualitätsprüfung des öffentlichen Personennahverkehrs in MDCs entwickelt. Des Weiteren werden basierend auf den Ergebnissen der Bestandsanalyse und der Kundenzufriedenheitsbefragung Qualitätsstandards zur Einstufung der Bedienungsqualität (Levels of Service - LOS) empfohlen. Jede einzelne Kenngröße wird zudem definiert und eine Akzeptanzschwelle angegeben. Die festgelegten LOS werden schließlich zur Überwachung der Kenngrößen sowie deren Einhaltung im täglichen Betrieb des öffentlichen Verkehrs eingesetzt. Darüber hinaus stellt der Leitfaden auch geeignete Messverfahren und Informationen zur Bestimmung der Häufigkeit und der Anzahl der Messungen bereit. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass diese Arbeit wichtige Beiträge zu mehreren Aspekten leistet. Eine Rangordnung der Qualitätsziele und Qualitätskenngrößen wird vorgenommen, um eine hohe Qualität des öffentlichen Verkehrssystems unter Berücksichtigung der spezifischen Bedingungen in MDCs zu erreichen. Als wichtigstes Ergebnis wird abschließend der Leitfaden für die Qualitätslenkung und Qualitätsprüfung für den öffentlichen Personennahverkehr in MDCs vorgeschlagen. Trotz der bedeutenden Verbesserung und des Beitrags zur Forschung offenbart die vorliegende Arbeit auch einige Einschränkungen. So fehlen zum einen vergleichbare Daten und ein Ansatz zur Qualitätsbewertung. Zum anderen ist aufgrund fehlender geeigneter Literatur zur Bewertung der Qualität des öffentlichen Personennahverkehrs in MDCs die quantitative Bewertung basierend auf Literatur begrenzt.German
Series Name: Schriftenreihe des Instituts für Verkehr, Fachgebiet Verkehrsplanung und Verkehrstechnik
Number: V31
Place of Publication: Darmstadt
Classification DDC: 300 Sozialwissenschaften > 350 Öffentliche Verwaltung
300 Sozialwissenschaften > 380 Handel, Kommunikation, Verkehr
600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften > 620 Ingenieurwissenschaften
Divisions: 13 Faculty of Civil and Environmental Engineering > Institute of Transportation > Transport Planning and Traffic Engineering
Date Deposited: 23 Nov 2015 10:17
Last Modified: 23 Nov 2015 10:17
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-50152
Referees: Boltze, Prof. Dr. Manfred and Maitra, Prof. Dr. Bhargab and Friedrich, Jun.-Prof. Hanno
Refereed: 24 March 2015
URI: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/5015
Export:
Actions (login required)
View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year