TU Darmstadt / ULB / TUprints

Zur Fachkommunikation interdisziplinärer Teams in der Produktentwicklung

Feith, Alexandra :
Zur Fachkommunikation interdisziplinärer Teams in der Produktentwicklung.
tuprints, Darmstadt
[Ph.D. Thesis], (2013)

[img]
Preview
Text
Feith_Alexandra.pdf
Available under Creative Commons Attribution Non-commercial No Derivatives, 2.5.

Download (3MB) | Preview
Item Type: Ph.D. Thesis
Title: Zur Fachkommunikation interdisziplinärer Teams in der Produktentwicklung
Language: German
Abstract:

Für angewandte Forschungsfragen werden häufig Fachleute aus verschiedenen Disziplinen in Teams zusammengeführt, damit diese gemeinsam zu aktuellen Problemen Lösungen finden. Das interdisziplinäre Zusammenarbeiten kann jedoch zu Missverständnissen und Konflikten führen, da verschiedene Disziplinen unterschiedliche Herangehensweisen haben und unterschiedlichen Forschungstraditionen folgen. Ziel dieser Analyse ist es, interdisziplinäre Fach- und Teamkommunikation daraufhin zu untersuchen, wie organisatorische, fachsprachliche und vorhabensbezogene Probleme in der Interaktion gelöst werden. In einer Fallstudie wurden hierfür die Zusammenarbeit von drei studentischen Teams im Rahmen einer gemeinsamen Lehrveranstaltung der Technischen Universität Darmstadt und der Hochschule Darmstadt beobachtet. In der Lehrveranstaltung entwickelten pro Team drei Maschinenbau-Studierende (ein Team bestand aus zwei Maschinenbau-Studenten und einer Studentin des Wirtschaftsingenieurwesens mit technischer Ausrichtung Maschinenbau), ein Psychologie-Studenten und eine Design-Studentin gemeinsam ein Produkt. Anhand der Methode der ethnografischen Gesprächsanalyse untersuchte diese sprachwissenschaftliche Studie aus dem Bereich der Soziolinguistik die Teamkommunikation. Als Ergebnis der empirischen Studie konnten Charakteristiken von Arbeitsbesprechungen in den studentischen Teamsitzungen nachgewiesen und Unterschiede herausgearbeitet werden. Begriffsdiskussionen wurden in den Teams weniger um Fachbegriffe geführt, sofern diese einer Disziplin zugewiesen werden konnten, sondern vielmehr um allgemeinwissenschaftliche Begriffe, wenn diese das Vorgehen im gesamten Team betrafen. Disziplinäre Unterschiede zeigten sich auch im Diskussionsverhalten: Die Maschinenbau-Studierenden konzentrierten ihre Redebeiträge auf die Umsetzung von konstruktiven Lösungen. Gegenüber Diskussionen um Teamprozesse waren sie eher abgeneigt. Die Psychologie-Studenten strukturierten die Gespräche und nahmen eine vermittelnde Gesprächsrolle ein, während disziplinübergreifend die Frauen in den Teams ein integratives Gesprächsverhalten zeigten und Meinungen von Teammitgliedern einholten, die sich bisher nicht in den Diskussionen beteiligt hatten. Die Kommunikation in den Teams fand unter den Bedingungen der kommunikativen Kooperativität statt. Grundlage für das interdisziplinäre Zusammenarbeiten war der fachliche Austausch zum aktuellen Problem auf der Basis der jeweiligen disziplinären Perspektive. Fand dieser Austausch zwischen den Disziplinen nicht statt, so verblieb die Kommunikation in einem multidisziplinärem Austausch verhaften. Im Ergebnis konnten Phasen der interdisziplinären und multidiziplinären Zusammenarbeit anhand der Teamkommunikation definiert werden sowie Konflikte, die im Rahmen von Einigungsprozessen entstanden, beschrieben werden.

Alternative Abstract:
Alternative AbstractLanguage
In applied research scientists from different disciplines conjointly work on current problems of society. But interdisciplinary collaboration can lead to misunderstandings and conflicts, because different disciplines have different methods and follow different research traditions. Aim of this study was to analyze communication of interdisciplinary teams, and how to solve discipline related communication problems in interdisciplinary teams. Therefore, in a case study of three student teams from Technische Universität Darmstadt and University of Applied Sciences Darmstadt team processes were observed. Each student team consisted of three students from mechanical engineering (one team consisted of two students from mechanical engineering and an additional student from industrial engineering and management with a technical orientation of machine construction), a student form industrial psychology, and a student from design. Each team developed a product. This linguistic study in the field of social linguistics analyzed team conversation according to the method of an ethnographic conversation analysis. The empiric study concerns work organizational, communicative, transactional, and transformational problems. Findings of this study identified characteristics of professional meetings in the student teams and described differences between both. Discussions about notions were less about terms, if they could be assigned to a discipline, but rather to general scientific terms, if they are related to the team processes, which considered the entire team. Disciplinary differences are apparent also in the discussion behavior: the mechanical engineering students focused their speeches on the implementation of constructive solutions. They were rather averse at discussions about team processes. The psychology students structured discussions and assumed a mediating conversation role, while women behaved interdisciplinary inclusive in discussions. Their kind of mediation in conflicts in the discussion brought new opinions to the team by team members, who so far not participated in the discussions, while the psychology students organized existing opinions. Team communication occurs according to conditions of communicative cooperativity. Precondition for interdisciplinary communication was the exchange about the shared problem in the perspective of each discipline. If the exchanges related only to one disciplinary perspective, the collaboration remained multidisciplinary. As a result, the study could define phases of interdisciplinary and multidisciplinary cooperation and described conflicts arising in the context of agreement processes. English
Place of Publication: Darmstadt
Publisher: tuprints
Uncontrolled Keywords: Gesprächsanalyse, Interdisziplinarität, Fachkommunikation, Teamarbeit, Projektmanagement, Produktentwicklung, allgemeine Wissenschaftssprache
Alternative keywords:
Alternative keywordsLanguage
LSP, conversation analysis, team communication, team work, project management, product design, socio linguistics English
Classification DDC: 400 Sprache > 400 Sprache, Linguistik
400 Sprache > 430 Deutsch
600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften > 620 Ingenieurwissenschaften
Divisions: 02 Department History and Social Science > Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft
Date Deposited: 27 May 2014 11:40
Last Modified: 27 May 2014 11:40
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-39189
Referees: Janich, Prof. Dr. Nina and Hufeisen, Prof. Dr. Britta
Refereed: 30 September 2013
URI: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/3918
Export:
Actions (login required)
View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year