TU Darmstadt / ULB / tuprints

Hochleistungsanalysenverfahren für Styrol-Butadien-Kautschuke und Styrol-Acrylat-Systeme

Esser, Klaus Edwin :
Hochleistungsanalysenverfahren für Styrol-Butadien-Kautschuke und Styrol-Acrylat-Systeme.
[Online-Edition]
TU Darmstadt
[Ph.D. Thesis], (2000)

[img]
Preview
PDF
diss.pdf
Available under Simple publication rights for ULB.

Download (2740Kb) | Preview
Item Type: Ph.D. Thesis
Title: Hochleistungsanalysenverfahren für Styrol-Butadien-Kautschuke und Styrol-Acrylat-Systeme
Language: German
Abstract:

Ziel der vorliegenden Arbeit war es, leistungsfähige chromatographische Trenn-methoden für Copolymere und Blends, insbesondere zur Charakterisierung von Styrol-Butadien-Copolymeren, zu entwickeln. Für Blockcopolymere ist die selektive Bestimmung der einzelnen Block-längen und des Blocklängenverhältnisses von großer Bedeutung. Demgegenüber muß bei schlagzäh modifiziertem Polystyrol oder bei SBR-BR-Mischungen nach dem Butadien- oder dem Styrolgehalt getrennt werden. Auf diese Weise ist es dann möglich, Copolymer- und Homopolymeranteile nach der chemischen Zusammen-setzung zu trennen und separat zu analysieren. Die Bestimmung der chemischen Heterogenität über eine Trennung nach dem Styrolgehalt ist auch bei der Optimierung von im Lackbereich eingesetzten Styrol-Ethylacrylat-Copolymeren von großer Relevanz. Zum Optimieren der Pfropfreaktion, die zum Herstellen von Phasenvermittlern aus S-B-Blockcopolymeren eingesetzt wird, ist es nötig, das entstehende Pfropfrohprodukt mit geeigneten Trenn-verfahren zu analysieren. Eine umfassende Charakterisierung gelingt in aller Regel erst durch die anschließende Analyse der aufgetrennten Produkte mit Hilfe der FTIR-Spektroskopie, die dazu direkt mit den flüssigchromatographischen Trennverfahren gekoppelt wurde. Die hohe Qualität der Spektren, die ähnlich der von normalen Transmissions-spektren ist, ermöglicht eine einfache qualitative und quantitative Analyse. Über die Kombination leistungsfähiger chromato-graph-ischer Methoden wie der Chromatographie am kritischen Punkt der Adsorption, der Gradienten-chromato-graphie oder der 2D-Chromatographie und deren direkte Kopplung mit der FTIR-Spektroskopie ist damit eine umfassende Charakteri-sierung selbst komplexer Polymersysteme möglich. Die Anwendung solcher Hochleistungs-methoden ist vor allem auf dem Gebiet der Styrol-Butadien-Kautschuke von großer wirtschaftlicher Bedeutung für die Produktentwicklung und -kontrolle sowie für die Qualitätssicherung.

Alternative Abstract:
Alternative AbstractLanguage
It was the aim of the present thesis to develop powerful chromatographic separation techniques for copolymers and polymer blends, in particular styrene-butadiene copolymers. For a detailed analysis of block copolymers it is important to determine the different block lengths and the block length ratio. For high-impact polystyrene and blends of SBR and BR a separation according to chemical composition must be conducted. Using selective chromatographic techniques, fractions of copolymer and homopolymer can be obtained and analyzed separately. The determination of the chemical heterogeneity of styrene-ethyl acrylate copolymers is important for materials using in the coatings industry. Phase compatibilizers based on styrene-butadiene block copolymers can be prepared by grafting reactions. In the grafting reaction a complex product mixture is obtained which must be analyzed by high-performance techniques. In most cases, a detailed characterization is only possible when chromatographic separation techniques are directly coupled to FTIR spectroscopy. The excellent quality of the resulting spectra which compare to off-line transmission spectra enables a simple qualitative and quantitative analysis. The thesis demonstrates that the combination of powerful chromatographic techniques (liquid chromatography at critical conditions, gradient HPLC and 2D chromatography) and FTIR spectroscopy is a perfect tool for the analysis of complex polymer systems. The application of such method combinations is of great practical relevance for product development and optimization as well as quality control.English
Classification DDC: 500 Naturwissenschaften und Mathematik > 540 Chemie
Divisions: Fachbereich Chemie
Date Deposited: 17 Oct 2008 09:20
Last Modified: 07 Dec 2012 11:46
Official URL: http://elib.tu-darmstadt.de/diss/000037
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-376
License: Simple publication rights for ULB
Refereed: 7 February 2000
URI: http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/37
Export:

Actions (login required)

View Item View Item