TU Darmstadt / ULB / TUprints

Perspektivwechsel Höchst! Stadträumliches Leitbild für Diversität + Inklusion für den Stadtteil Höchst. Städtebaulicher Entwurf, Sommersemester 2021

Afzaly, Arien ; Albarjak, Ali ; Andrade, Diego ; Asma, Nesrin ; Bigloo, Sona ; Birnstiel, Eva ; Galle, Jana ; Kong, Liran ; Pang, Jian ; Saygin, Eda ; Schweitzer, Jana ; Wichlei, Alina Katharina ; Xie, Ke ; Yanar, Aleyna ; Zhou, Chang
Knöll, Martin ; Hopp, Sabine ; Günes, Tülay ; Gräfling, Friedrich (eds.) (2021):
Perspektivwechsel Höchst! Stadträumliches Leitbild für Diversität + Inklusion für den Stadtteil Höchst. Städtebaulicher Entwurf, Sommersemester 2021. (Publisher's Version)
Darmstadt, DOI: 10.26083/tuprints-00019400,
[Report]

[img]
Preview
Text
211029_Semesterpublikation_Höchst _WEB.pdf
Available under CC-BY-NC-ND 4.0 International - Creative Commons, Attribution NonCommercial, NoDerivs.

Download (15MB) | Preview
Item Type: Report
Status: Publisher's Version
Title: Perspektivwechsel Höchst! Stadträumliches Leitbild für Diversität + Inklusion für den Stadtteil Höchst. Städtebaulicher Entwurf, Sommersemester 2021
Language: German
Abstract:

Obwohl der Stadtteil Höchst ein Subzentrum für den Westen Frankfurts bildet, wird er oft nur mit einer Industriestadt assoziiert. Höchst ist aber geprägt durch eine dichte, lebendige Innenstadt, seiner Altstadt, vielfältige Kultur-& Kreativansiedelungen und eine vielschichtige Bevölkerungsstruktur, bestehend aus vielen ethnischen Minderheiten, die mehr als 66% der lokalen Bewohner darstellen. Vor dem Hintergrund von Migration und des demografischen Wandels der urbanen Stadtgesellschaft in Minorty-Majority-Städten waren städtebauliche Konzepten für die Innenstadt und seine Randbereiche gesucht. Welches Leitbild lässt sich hier entwickeln, das einen divers zugänglichen, breit nutzbaren, und inklusiven urbanen Stadtraum entfaltet und das die kulturellen Potentiale der Innenstadt, der nahen sowie der regionalen Umgebung stärkt? Anhand verschiedener städtebaulicher Erfassungs-Methoden sind Alltagsräume verschiedener Bevölkerungsgruppen erarbeitet und in Bezug gesetzt worden.

Alternative Abstract:
Alternative AbstractLanguage

Although the district Höchst is a sub-center of Frankfurt's west, it is often associated purely of an industrial compound. However, Höchst represents a dense, lively inner city, a historic center, a multifaceted cultural and creative landscape and a multilayered, diverse population structure with various ethnic minorities, constituting more than 66% of the local residents. Keeping in mind the phenomena of migration and the demographic change of urban societies within minority-majority-cities, the studio searched for an urban development scheme for the inner city of Höchst and its periphery. Which concepts can be developed, in order to evolve a diversely accessible, broadly used and inclusive urban space, that strengthens the cultural potentials of the inner city, the close surroundings and the wider regional context? Various spatial methods not only captured everyday spaces of differing communities but furthermore tried relating them to each other.

English
Place of Publication: Darmstadt
Collation: 69 Seiten
Classification DDC: 700 Künste und Unterhaltung > 720 Architektur
Divisions: 15 Department of Architecture > Fachgruppe E: Stadtplanung
15 Department of Architecture > Fachgruppe E: Stadtplanung > Urban Health Games
Date Deposited: 18 Nov 2021 10:41
Last Modified: 18 Nov 2021 10:41
DOI: 10.26083/tuprints-00019400
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-194003
URI: https://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/19400
Export:
Actions (login required)
View Item View Item