TU Darmstadt / ULB / TUprints

Beitrag zur Wirkung von Gehölzwurzeln in oberflächennahen Böschungszonen als natürliche Bewehrung

Werner, Anke (2021):
Beitrag zur Wirkung von Gehölzwurzeln in oberflächennahen Böschungszonen als natürliche Bewehrung. (Publisher's Version)
In: Mitteilungen des Institutes und der Versuchsanstalt für Geotechnik, Heft 111, Darmstadt, Technische Universität, ISBN 978-3-942068-31-4,
DOI: 10.26083/tuprints-00017475,
[Ph.D. Thesis]

[img]
Preview
Text
Heft 111_Werner.pdf
Available under CC BY 4.0 International - Creative Commons, Attribution.

Download (81MB) | Preview
Item Type: Ph.D. Thesis
Status: Publisher's Version
Title: Beitrag zur Wirkung von Gehölzwurzeln in oberflächennahen Böschungszonen als natürliche Bewehrung
Language: German
Abstract:

Die standsicherheitserhöhende Wirkung von Gehölzvegetation darf nach den anerkannten Regeln der Technik beim Standsicherheitsnachweis von bewachsenen Straßen- und Bahndämmen nicht in Ansatz gebracht werden. In wissenschaftlichen Analysen sowohl auf Basis von experimentellen Untersuchungen, und zwar in Form von (boden-)wurzelmechanischen Laboruntersuchungen (Scher-, Auszieh- und Zugversuchen) und großkalibrigen Scherversuchen in dem neu angelegten Pflanzversuchsfeld der Technischen Universität Darmstadt sind die maßgeblichen wurzelmechanischen Kennwerte in nichtbindigen Böden identifiziert worden. Die Interaktion von Vegetation und Klima ist auf Basis der von über einen Zeitraum von 14 Jahren durchgeführten Langzeitmessungen der Saugspannungen und der Sättigung in einem mit natürlicher Vegetation bewachsenen Bahndamm erfasst worden. Basierend auf diesen Ergebnissen ist die entwickelte Modellbildung mit dem Ansatz der tiefenabhängigen Durchwurzelungskohäsion in den Nachweis der Standsicherheit von oberflächennah durchwurzelten Böschungszonen implementiert worden.

Alternative Abstract:
Alternative AbstractLanguage

It is widely accepted that the root system of shrubs and trees have a great importance in slope stabilization and erosion control, but up to now there exists no standardised calculation methods including the soil-root parameters. The experimental studies focused on the quantitative determination of the root tensile strength and the increase in soil shear strength due to root systems in the laboratory and in-situ, e. g. in the new planting field at Darmstadt University of Technolo-gy. In order to quantify the contribution of roots to soil mechanical properties, direct shear tests, using the large new designed shear box apparatus, on samples of root-less soil and soil with roots, respectively, were carried out. In long term studies over 14 years the changes of soil suction and saturation in a natural overgrown embankment subject to climatic seasonal variations were meas-ured. Based on these results the developed modelling is implemented in the conventional stability analysis of shallow rooted slopes by using the new factor of root cohesion specific to depth.

English
Series Name: Mitteilungen des Institutes und der Versuchsanstalt für Geotechnik
Volume: Heft 111
Place of Publication: Darmstadt
Collation: IX, 288 Seiten
Classification DDC: 500 Naturwissenschaften und Mathematik > 550 Geowissenschaften
500 Naturwissenschaften und Mathematik > 580 Pflanzen (Botanik)
600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften > 620 Ingenieurwissenschaften
Divisions: 13 Department of Civil and Environmental Engineering Sciences > Institute and Laboratory of Geotechnics
Date Deposited: 03 Mar 2021 11:41
Last Modified: 03 Mar 2021 11:41
DOI: 10.26083/tuprints-00017475
URN: urn:nbn:de:tuda-tuprints-174759
Referees: Katzenbach, Prof. Dr. Rolf and Lehmann, Prof. Dr. Boris
Refereed: 14 December 2020
URI: https://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/17475
Export:
Actions (login required)
View Item View Item